Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Filmfestspiele Venedig Die Lagunenstadt erstrahlt in Hollywood-Glanz

Die Filmfestspiele in Venedig sind Jahr für Jahr ein Pflichttermin für Kino-Größen rund um den Globus. 23 Filme rangeln in Italien um die begehrten „Goldenen Löwen“ - hochkarätige Hollywood-Prominenz inklusive.
31.08.2011 - 13:14 Uhr Kommentieren
Filmfestspiele locken Stars in die Lagunenstadt
huGO-BildID: 23149869 US actor and
1 von 11

George Clooney zeigt sich gut gelaunt in Venedig und lockt damit nicht nur viele Schaulustige, sondern auch jede Menge Fotografen an. Der Schauspieler und Regisseur eröffnet die Filmfestspiele mit dem ernsten Politdrama "The Ides of March". Damit konkurriert er mit weiteren 23 Regisseuren um den Goldenen Löwen. An seiner Seite - Drehbuchautor und Produzent Grant Heslov.

(Foto: AFP)
Aronofsky, president of the jury of the 66th Venice Film Festival, attends a photocall in Venice
2 von 11

Darren Aronofsky, Regisseur von "Black Swan", ist in diesem Jahr Präsident der Festival-Jury.

(Foto: Reuters)
Madonna kommt mit neuem Filmprojekt zur Berlinale
3 von 11

US-Popstar Madonna kommt nicht als Sängerin, sondern als Regisseurin. Sie zeigt einen Film außer Konkurrenz. In „W.E.“ geht es um die Liebesgeschichte des britischen Königs Edward VIII. mit der Bürgerlichen Wallis Simpson, für die er auf den Thron verzichtete.

(Foto: dpa)
68th Venice Film Festival
4 von 11

Ob Roman Polanski nach Venedig kommt, einem der drei wichtigsten Filmfestivals der Welt, ist noch unklar. Er verfilmte das Bühnenstück „Der Gott des Gemetzels“. In der deutsch-französisch-polnischen Ko-Produktion spielen der Österreicher Waltz, die britische Schauspielerin Kate Winslet und US-Star Jodie Foster.

(Foto: dpa)
Jury member actress Alba Rohrwache poses during a photocall at the 68th Venice Film Festival in Venice
5 von 11

Alba Rohrwache, italienisch-deutsche Schauspielerin, gehört auch der Jury des diesjährigen Filmfests in Venedig an.

(Foto: Reuters)
Kate Winslet entkommt Feuer in Branson-Villa
6 von 11

Kate Winslet, die sich ebenfalls angekündigt hat, wird in Venedig auch in einem weiteren Film zu sehen sein, der aber außer Konkurrenz läuft: In „Contagion“ von US-Regie-Star Steven Soderbergh spielt sie unter anderem neben ...

(Foto: dpa)
Bent On Learning Benefit
7 von 11

... Gwyneth Paltrow, die sich die Gelegenheit eines glamourösen Auftrittes genauso wenig durch die Lappen gehen lassen wird wie ihre Kollegin.

(Foto: dapd)

Venedig Ein Internationales Filmfestival in Venedig ohne George Clooney - das ist nur schwer vorstellbar. Schließlich verzückte der Hollywoodstar in den vergangenen Jahren in schöner Regelmäßigkeit mit seinem Charme und seinen Begleiterinnen die Filmwelt am Lido. In diesem Jahr wird er sogar am kommenden Mittwoch (31.8.) das älteste Filmfest der Welt mit seinem vierten Werk als Regisseur, „The Ides of March“, eröffnen. Der 50-Jährige wird aber bis zur Preisverleihung am 10. September nicht der einzige Star in Venedig sein: Kate Winslet, Madonna, Jodie Foster, Colin Firth, Gwyneth Paltrow, Christoph Waltz, Matt Damon, Jude Law und Al Pacino sind nur einige derjenigen, die in der Lagunenstadt erwartet werden.

Tatsächlich ist das englischsprachige Kino mit Werken aus den USA, Großbritannien und Kanada im Wettbewerb, in dem insgesamt 23 Beiträge um den Goldenen Löwen konkurrieren, stark vertreten. Schickt der auch privat politisch engagierte Clooney dabei ein Polit-Drama ins Rennen, versuchen es andere mit Filmen aus dem Mikrokosmos von Familien und Individuen. Darunter zum Beispiel David Cronenberg. Er stellt mit „A Dangerous Method“ ein intensives Drama um Sigmund Freund vor. Und Todd Solondz erzählt in „Dark Horse“ mit Mia Farrow von der Liebe zweier Außenseiter.

Ein Film allerdings wird wohl mit besonderer Spannung erwartet: „Carnage“, das neue Werk von Regisseur Roman Polanski. Bei der Berlinale 2010 saß der 78-Jährige noch unter Hausarrest in der Schweiz fest und konnte nicht zur Premiere seines Films „Der Ghostwriter“ nach Deutschland reisen. Ihm wurde vorgeworfen, sich 1977 an einer Minderjährigen vergangen und sich dann der US-Justiz entzogen zu haben.

Ob Polanski nun nach Venedig kommt, einem der drei wichtigsten Filmfestivals der Welt, ist noch unklar. Doch auch der Film selbst könnte für Wirbel sorgen, ist er doch mit Kate Winslet, Jodie Foster und Christoph Waltz prominent besetzt. Das Werk erzählt von zwei Ehepaaren, deren Jungs in einen Kampf geraten sind. Statt sich zu versöhnen, greifen sich die Eltern jedoch bald gegenseitig an. Kate Winslet wird übrigens auch in Steven Soderberghs Action-Thriller „Contagion“ zu sehen sein, der allerdings außer Konkurrenz läuft.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Auch das Autorenkino zeigt Präsenz
    Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
    0 Kommentare zu "Filmfestspiele Venedig: Die Lagunenstadt erstrahlt in Hollywood-Glanz"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%