Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gefragte Caravaggio-Nachfolger Sinnliches trifft Spirituelles

Die Nachfolger des Barockmalers Caravaggio sind die Lieblinge des Altmeister-Marktes. Für Bilder von ungeschönten Menschen in starker Lichtregie geben Sammler Millionen Dollar aus. Eine Marktanalyse.
Das Bild „Ein Junge bläst in einen Holzscheit“ von Gerard van Honthorst. Quelle: Kunsthandlung Salomon Lilian
Von sehr hell nach dunkel gemalt

Das Bild „Ein Junge bläst in einen Holzscheit“ von Gerard van Honthorst.

(Foto: Kunsthandlung Salomon Lilian)

BerlinDer Caravaggismus ist in aller Munde. Als internationale Kunstströmung des Barock hat er den Kunstmarkt mit aller Gewalt erobert. Meister ersten Grades und Mitläufer, deren Werk von starken Lichtwirkungen und malerischer Perfektion des Vorbilds Michelangelo da Caravaggio (1573-1610) zehrt, erscheinen hoch dotiert in Auktionen und auf Messen. Die Marktposition wird gesteigert durch eine Vielzahl von Ausstellungen in Florenz, Madrid, London und Wiesbaden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Gefragte Caravaggio-Nachfolger - Sinnliches trifft Spirituelles