Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kinocharts Affen lassen Captain America alt aussehen

Captain America ist und bleibt der amerikanischste Superheld - und kommt auch als aufwendige Verfilmung in Deutschland nicht so richtig gut an. Der Mann in Blau, Weiß und Rot scheiterte an Primaten und blauen Wichten.
Kommentieren
Von Schlümpfen und Affen geschlagen: Chris Evans als Captain America. Quelle: Jay Maidment / Marvel Studios

Von Schlümpfen und Affen geschlagen: Chris Evans als Captain America.

(Foto: Jay Maidment / Marvel Studios)

Baden-BadenDie Comic-Verfilmung „Captain America“ kann „Planet der Affen: Prevolution“ und „Die Schlümpfe“ nicht von der Spitze der Kino-Charts verdrängen. Mit 126.000 Zuschauern landet der Film von Joe Johnston in seiner ersten Woche hinter dem Science-Fiction-Film von Rupert Wyatt (160.000 Zuschauer) und dem 3D-Film von Raja Gosnell (158.000 Zuschauer), wie Media Control am Montag mitteilte.

Auf Rang vier liegt die Komödie „Crazy, Stupid, Love“ mit Steve Carell und Julianne Moore (117.000 Besucher). Woody Allen steigt mit „Midnight in Paris“ auf Platz sieben ein. 79.000 Menschen wollten den 42. Film des Regisseurs in seiner ersten Woche sehen.

 

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dapd
Startseite

0 Kommentare zu "Kinocharts: Affen lassen Captain America alt aussehen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.