Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kunstauktionen Christie’s und Phillips – Zeitgenössische Kunst für Millionenpreise

Die zeitgenössischen Auktionen von Christie’s und Phillips verliefen glänzend. Die Lieblinge des Marktes fuhren zweistellige Erträge ein.
Das Großformat kostete 4,3 Millionen Dollar. Quelle: Phillips
Kerry James Marshall „Untitled (Blanket Couple)“

Das Großformat kostete 4,3 Millionen Dollar.

(Foto: Phillips)

New YorkZwei Wochen hat der Frühjahrs-Auktionsmarathon in New York gedauert. Erst die Rockefeller-Versteigerungen, dann die Impressionisten und ganz am Ende die zeitgenössische Kunst. Sotheby’s konnte dank afroamerikanischer Künstler etliche Rekorde und ein sehr gutes Ergebnis von 392,3 Millionen Dollar verbuchen (Handelsblatt vom 18. Mai).

Sehr viel liquides Geld sucht Anlagemöglichkeiten, das hebt den Wert sogenannter Blue-Chip-Kunstwerke auf hohe zweistellige Millionenpreise an. Ein Teil der Zeitgenossen-Sammler kann bei derart astronomischen Vorgaben nicht mehr mithalten, steigt aus oder sucht sich ein neues Sammelgebiet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Serviceangebote