Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kunstmesse in Kapstadt Wachstumsmarkt für Galerien und Sammler

In Afrika gibt es viele interessante Künstler und genügend wohlhabende Leute, jedoch viel zu wenig Galerien und Sammler. Umso größer ist der Zuspruch auf die Afrika Cape Town Art-Messe. Sammler und Kuratoren aus allen Weltgegenden reisen an.
29.02.2016 - 10:52 Uhr
Blick in Koje der Galerie Stevenson. An der Wand eine 16-teilige Arbeit von Robin Rhode. Quelle: Busso Bartels
Austausch auf der Cape Town Art Fair

Blick in Koje der Galerie Stevenson. An der Wand eine 16-teilige Arbeit von Robin Rhode. Quelle: Busso Bartels

Kapstadt Der internationale Trend, die Kunst des afrikanischen Kontinents in den Fokus zu nehmen, hält an. Schon gibt es in London und New York die beiden Spezial-Messen „1:54“ und die Armory Show in New York richtet im kommenden März ebenfalls eine Afrika-Sonderabteilung ein. Kein Wunder also, dass die weltweit agierende Messegesellschaft Fiera Milano die wichtigste Kunstmesse auf dem afrikanischen Kontinent, die „Cape Town Art Fair“, unter ihre Fittiche genommen hat. Sie will ihre internationale Alleinstellungsposition ausbauen.

Schon der neue Ort im modernen Kapstädter Kongresszentrum signalisiert den Weg und gibt der kleinen, jungen Messe Auftrieb. Rund 50 Galerien, hauptsächlich aus Kapstadt und Johannesburg sowie aus Kenia, Zimbabwe oder Nigeria machen mit. Aber auch auf afrikanische Kunst spezialisierte Händler aus Seattle, London, Paris, Gent, Aachen oder Köln kamen ans Kap.

Bester Überblick auf Afrikas Kunst

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%