Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Martin Hoffmann „Der Nachfolger von Simon Rattle war schon hier“

Der Intendant der Berliner Philharmoniker im Gespräch mit dem Handelsblatt – über die schwierige Suche nach einem neuen Dirigenten für das vielleicht beste Orchester der Welt und die Kosten für Hochkultur.
„Hier habe ich mit einer absoluten Spitze zu tun.“ Quelle:  Marc-Steffen Unger für Handelsblatt
Intendant Hoffmann

„Hier habe ich mit einer absoluten Spitze zu tun.“

Quelle: Marc-Steffen Unger für Handelsblatt

Wo bei anderen vielleicht eine Brockhaus-Enzyklopädie im Bücherregal steht, finden sich bei ihm CDs, ordentlich aufgereiht neben einer imposanten Stereoanlage. Der Glasschreibtisch von Martin Hoffmann stammt noch aus Zeiten, als er Sat.1-Chef in München war – besser bezahlt, aber deutlich weniger prestigeträchtig. Heute blickt er auf den Potsdamer Platz und besucht zweimal die Woche ein Konzert der Philharmoniker. Hoffmann lässt sich auf den Stuhl fallen und wartet, wie lange es dauert, bis man ihm seine Vergangenheit als „Fernseh-Fuzzi“ vorhält. Da ist er durchaus streitlustig.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Martin Hoffmann - „Der Nachfolger von Simon Rattle war schon hier“

Serviceangebote