Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

„Menschen Leben Tanzen Welt“ Wie Jan Böhmermann zum Echo 2018 will

Man nehme eine Perücke im Max-Giesinger-Stil, ein Unterhemd, Beats und ein paar von Schimpansen zusammengewürfelte Texte – fertig ist der Song, mit dem Jan Böhmermann den wichtigsten deutschen Musikpreis gewinnen will.
06.04.2017 Update: 06.04.2017 - 20:59 Uhr Kommentieren
Screenshot: Youtube
Jan Böhmermann

Als „Jim Pandzko“ mischt er die deutsche Pop-Landschaft auf.

Düsseldorf Der Echo ist einer der bedeutendsten deutschen Musikpreise. Und wenn heute Abend Musiker und Komponisten ausgezeichnet werden, kann man die Verleihung nur im Netz sehen, im Fernsehen wird Vox die Preisverleihung erst am Freitagabend übertragen. Nicht die einzige Veränderung: Denn nachdem es insbesondere im vergangenen Jahr heftige Kritik gab – zu intransparent sei das Vorgehen, aufgebläht – gibt es diesmal einige Änderungen. Die Kategorien wurden auf nur noch 22 heruntergedampft, eine Fachjury wurde eingeführt, die nun auch über die Preisträger entscheidet.

Doch für viele ist das nicht genug. In den Kreis der prominenten Kritiker reiht sich auch Jan Böhmermann ein. Der Moderator des TV- und Webmagazins „Neo Magazin Royale“ macht das auf seine Art. Er nimmt einen Song auf und dreht ein Musikvideo: versehen mit einer eingängigen Popmelodie haucht Böhmermann zufällig zusammengesammelte Texte aus „Kalendersprüchen, Werbeslogans, Zeilen aus aktuellen Songs und Tweets von Bibi und Sami Slimani“, die gut klingen, aber wenig Sinn ergeben, weil die Reihenfolge von fünf Schimpansen aus dem Gelsenkirchener Zoo zusammengestellt worden ist.

Die Schnittbilder wurden nach laut Angaben aus „Stockfootage“ – günstigem Material von Bildagenturen – zusammengestellt. Der Moderator selbst hat in dem Video große Ähnlichkeit mit Max Giesinger.

Nachdem die beiden Moderatoren Joko und Klaas es vor einigen Wochen geschafft hatten, einen Doppelgänger des Schauspielers Ryan Gosling in einen der größten deutschen Fernsehpreise unterzubringen und so selbst eine „Goldene Kamera“ nach Hause zu holen, geht Böhmermann nun einen anderen, höchst offiziellen Weg.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Sein Ziel: Er möchte mit „Menschen Leben Tanzen Welt“ auch bei der Echo-Verleihung dabei sein. Ob das gelingt? Bei Youtube hat das Video derzeit fast 110.000 Abrufe. Bei Amazon Music steht der Song am Donnerstagabend schon auf Platz 1 der heruntergeladenen Songs.

    Startseite
    Mehr zu: „Menschen Leben Tanzen Welt“ - Wie Jan Böhmermann zum Echo 2018 will
    0 Kommentare zu "„Menschen Leben Tanzen Welt“: Wie Jan Böhmermann zum Echo 2018 will"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%