Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Michael Kakoyannis Regisseur von „Alexis Sorbas“ tot

Der zyprische Regisseur Michael Kakoyannis ist am Montag in Athen gestorben. Kakoyannis ist mit dem Kultfilm „Alexis Sorbas“ weltweit bekannt geworden.
Kommentieren
Der Regisseur Michael Kakoyannis ist tot. Quelle: dpa

Der Regisseur Michael Kakoyannis ist tot.

(Foto: dpa)

Athen Der Regisseur des Kultfilms „Alexis Sorbas“, Michael Kakoyannis, ist tot. Der auf Zypern geborene Filmemacher starb am Montag in Athen im Alter von 89 Jahren, berichtete das staatliche griechische Radio. Kakoyannis starb nach Angaben des Senders kurz nachdem er mit Herz-und Atemproblemen in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Der Regisseur wurde mehrere Male für einen Oscar nominiert und gewann die begehrte Filmtrophäe im Jahr 1964 für die Sorbas-Adaption des Romans von Nikos Kazantzakis mit Anthony Quinn in der Hauptrolle. Weitere Nominierungen bekam Kakoyannis in der Kategorie bester fremdsprachiger Film für seine Werke „Elektra“ und „Iphigenie“.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Michael Kakoyannis: Regisseur von „Alexis Sorbas“ tot"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote