Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neue Bücher zur Flüchtlingskrise Wer hat Angst vor dem Islam?

Die Flüchtlinge verändern unser Land. Wie? In welche Richtung? Und welche Rolle spielen Muslime dabei? Zwei neue Bücher, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise Antworten auf diese Fragen suchen.
Viele Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, sind Muslime. Quelle: dpa
Beten in Stuttgart

Viele Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, sind Muslime.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Es ist ein offener Schlagabtausch, über 122 Seiten. Ein Briefwechsel voller Ressentiments und pauschaler Vorurteile – und mit einem wahren Kern:

Lieber Hamed, ein neues Deutschland könnte neue Tugenden gebrauchen. Und arabische Asylanten könnten die deutschen Tugenden um arabische Tugenden bereichern. Was mich zu der Frage bringt: Gibt es überhaupt arabische Tugenden?
Liebe Grüße, Hans

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Neue Bücher zur Flüchtlingskrise - Wer hat Angst vor dem Islam?