Auf der Couch und davor

Psychogramm eines Landes.

(Foto: Cultura/Getty Images)

Neues Buch über Donald Trump Der amerikanische Patient

Seit Donald Trump im Amt ist, nehmen Ferndiagnosen über den Seelenzustand des US-Präsidenten zu. Der Psychiater Allen Frances sagt in seinem neuen Buch: Nicht Trump ist krank, sondern das Land.

Vor gut 50 Jahren hat die Vereinigung amerikanischer Psychiater die sogenannte „Goldwater Rule“ erlassen. Dieser bis heute gültige Grundsatz besagt, dass sich öffentliche Ferndiagnosen für einen Psychiater oder Psychologen berufsethisch nicht gehören. Seinen Ursprung findet diese Regel im US-Präsidentschaftswahlkampf 1964. Damals trat der republikanische Senator Barry Goldwater aus Arizona gegen den Demokraten Lyndon B. Johnson an. Goldwater verlor haushoch, nachdem ihm – kurz vor der Wahl – 1.189 Psychiater in einem Politmagazin „psychologische Unfähigkeit“ attestiert hatten. Das Magazin musste Goldwater am Ende 75.000 US-Dollar Schadensersatz zahlen. Ein milder Trost für eine verpatzte Präsidentschaft.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Neues Buch über Donald Trump - Der amerikanische Patient

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%