Ostasiatika bei Christie’s Streichelzoo für die Kunst

Zartes Porzellan und uralte Bronzen anfassen, ohne sie zu beschädigen, will gelernt sein. Cecilia Zi vom Auktionshaus Christie’s zeigt, worauf es ankommt. Ein Selbstversuch mit ostasiatischem Kunstgewerbe.
Cecilia Zi erläutert unserer Autorin Stephanie Dieckvoss, welche Merkmale für die Qualitäts- und Wertbestimmung entscheidend sind. Quelle:  Christie’s Ltd. 2017
Lehrstunde bei Christie's

Cecilia Zi erläutert unserer Autorin Stephanie Dieckvoss, welche Merkmale für die Qualitäts- und Wertbestimmung entscheidend sind.

(Foto:  Christie’s Ltd. 2017)

LondonKunst einfach so anfassen – das geht gar nicht. Da stellen sich bei Sammlern und Händlern die Nackenhaare hoch, das Herz fängt zu pochen an. Wer jemals für eine Galerie gearbeitet hat, kennt die Panik, die einsetzt, wenn Menschen etwa auf Messen Kunst antatschen, die ihnen gar nicht gehört. Schlimmstenfalls geht etwas kaputt. Aber auch schon Fettspuren von den Fingern zerstören die Aura einer spiegelblank polierten Bronzeskulptur, etwa von Anish Kapoor.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%