Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rooney Mara Hauptrolle in „Verblendung“ durch Trinkgelage

Eine Hauptrolle in einem Hollywood-Streifen zu ergattern, erfordert gezielte Vorbereitung. Schauspielerin Rooney Mara beherzigte vor dem Casting zu „Verblendung“ einen ungewöhnlichen, aber feucht-fröhlichen Ratschlag.
Kommentieren
Rooney Mara an der Seite Daniel Craigs. Quelle: Reuters

Rooney Mara an der Seite Daniel Craigs.

(Foto: Reuters)

Hamburg Schauspielerin Rooney Mara verdankt die Rolle in der Neuverfilmung des Stieg Larsson-Bestsellers „Verblendung“ einer durchzechten Nacht. „Um lockerer zu werden, empfahl mir die Frau, die für das Casting zuständig war, mich in der Nacht vorher zu besaufen. Das habe ich natürlich gern gemacht“, sagte die 26-Jährige dem Magazin „Für Sie“ laut Vorabbericht vom Montag.

Mara spielt die Rolle der Lisbeth Salander an der Seite von Bond-Darsteller Daniel Craig. Der damit verbundene Karriere-Schub ist der Amerikanerin allerdings unheimlich: „Ich spreche nicht besonders gern über mich. Offen gestanden fürchte ich mich sogar davor, dass ich mit diesem Film zur öffentlichen Person werde.

  • dapd
Startseite

0 Kommentare zu "Rooney Mara: Hauptrolle in „Verblendung“ durch Trinkgelage"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote