Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Günther Jauch hat seinen Vertrag mit der ARD verlängert. Bis Ende 2015 wird er weiter seine Talkshow am Sonntag nach dem „Tatort“ moderieren. Trotz der Konkurrenz verbuchte die Jauch-Sendung 2013 steigende Quoten.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Deutschland braucht mehr Jauche!

  • Was mich angeht, schalte ich mich am Sonntagabend immer erst zum Schluss der "Harmlos-Schwätzerei" dazu, weil ich den Anfang von "Titel, Thesen, Temperamente", vorzugsweise moderiert von Herrn Moor, nicht versäumen möchte.

  • Wie viele Millionen EURO erhalten die Herren Jauch und Plasberg im Jahr von unseren GEZ-Zwangsgebühren?

  • Herrn Plasberg mit Herrn Jauch zu vergleichen ist eine Beleidigung für Herrn Plasberg. Seine Sendung "Hart aber Fair" greift wenigstens die geladenen Gäste der Talkrunde an. Jauch hingegen ist viel zu lieb, Letzteres mag vielleicht einigen seiner Talkgäste gefallen, ist aber sehr einschläfernd und wenig informativ für den Konsumenten.


  • Da das deutsche Fernsehpublikum auch auf Musikantenstadl und Rosamunde Pilcher steht, verwundert es nicht, dass ein "Harmlos-Talker" wie Herr Jauch offenbar ankommt.
    .
    Für mich ist er der gegenwärtig lnagweiligste Talker unter den vielen; aber wie bereits gesagt, kommt das offenbar beim anspruchslosen deutschen Publikum gut an.
    .
    Aus meiner Sicht gehört Herr Jauch eher in die Rubrik "Käptain Blaubär" in der Sendung mit der Maus.

Mehr zu: Vertragsverlängerung - Jauch talkt weiter in der ARD