Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Von Abramović bis Marx Diese Ausstellungen dürfen Sie 2018 nicht verpassen

Die Museen bieten Kulturhistorisches, Exotisches und neue Einsichten in das Werk bekannter Künstler. Ein Ausblick auf einige der interessantesten Ausstellungen des kommenden Jahres – unter anderem mit Karl Marx.
04.01.2018 - 20:52 Uhr
Das Bild von Willi Sitte  entstand im 20. Jahrhundert. Quelle: Simonestift Trier/VG Bild-Kunst
Karl-Marx-Porträt

Das Bild von Willi Sitte entstand im 20. Jahrhundert.

(Foto: Simonestift Trier/VG Bild-Kunst)

Zum 200. Geburtstag von Karl Marx

Eine effiziente Bürokratie, gute Universitäten, Industrialisierung und ein hoher Beschäftigungsgrad – damit hatte der preußische Staat Bestmögliches erreicht, fanden die rechtskonservativen Anhänger des damals führenden deutschen Philosophen Georg Friedrich Hegel. Die sogenannten Linkshegelianer dagegen, zu denen auch der junge Philosoph Karl Marx (1818–1883) zählte, erwarteten weitere Änderungen, nämlich eine Weiterentwicklung der preußischen Gesellschaft und ihre Auseinandersetzung mit Problemen wie Armut, staatlicher Zensur und der Diskriminierung von Menschen lutherischen Glaubens. Der Marx’ Leben und Werk prägende Konflikt zwischen beharrenden und veränderungswilligen Kräften, später zwischen Kapitalismus und Sozialismus, war im frühen 19. Jahrhundert schon angelegt und erfuhr seine Zuspitzung in der zweiten Jahrhunderthälfte, als die entstehenden Arbeiterparteien, die sich für das elend lebende Industrieproletariat einsetzten, blutig bekämpft wurden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Von Abramović bis Marx - Diese Ausstellungen dürfen Sie 2018 nicht verpassen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%