Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Pool mit Meerblick in Kapstadt, Südafrika

Diesen Ausblick wünschten sich 2016 über 28.000 Airbnb-Nutzer.

(Foto: Airbnb)

Buchungsplattform für Unterkünfte Diese Häuser stehen bei Touristen ganz oben auf der Wunschliste

Airbnb hat rund sieben Millionen Unterkünfte im Angebot. Diese neun waren im vergangenen Jahrzehnt die Sehnsuchtsorte der Plattform-Nutzer.
20.02.2020 - 11:35 Uhr Kommentieren

Düsseldorf Die Erfolgsgeschichte, so der Unternehmensmythos, begann mit einer Luftmatratze. Im Herbst 2007, als die Hotels in San Francisco wegen einer Tagung aus allen Nähten platzten, boten die College-Freunde Brian Chesky und Joe Gebbia ein solches „Airbed“ in ihrem Appartement als kurzfristige Bleibe an. Die dazugehörige Webseite, auf der auch andere Einwohner San Franciscos ein Zimmer untervermieten konnten, tauften sie „Airbedandbreakfast.com“.

13 Jahre, elf Finanzierungsrunden und eine weltweite Expansion später zählt ihr Unternehmen, das seit 2009 nur noch „Airbnb“ heißt, zu den fünf wertvollsten Start-ups der Welt. Über sieben Millionen Unterkünfte in 220 Ländern bieten Privatpersonen aktuell auf der Plattform an. Nacht für Nacht finden laut Unternehmensangaben etwa zwei Millionen Reisende ihre Übernachtung bei Airbnb.

„Viele Leute sagen mir, dass Airbnb die schlechteste Idee ist, die jemals funktioniert hat“, sagte Co-Gründer Brian Chesky einmal scherzhaft in einem Interview. Tatsächlich aber passte der Aufstieg des Unternehmens gut in den Zeitgeist der 2010er-Jahre, entsprach der anfangs fast noch romantischen Vorstellung einer „Sharing Economy“, der nicht zuletzt wegen Airbnb, Uber und Co. inzwischen jeglicher Idealismus entwichen ist.

Die Zeiten, in denen Airbnb-Kunden auf Luftmatratzen schliefen, sind größtenteils vorbei. Zwar suchen nach wie vor die meisten Nutzer auf der Plattform nach einer kostengünstigen Übernachtungsmöglichkeit in einer fremden Stadt. Doch mit der Marktmacht von Airbnb haben sich auch Angebot und Klientel erweitert. Ein Wochenende am Privatstrand oder ein Aufenthalt in einem von Star-Architekten gestalteten Anwesen ist über die Plattform inzwischen genauso buchbar wie eine Nacht im am Stadtrand gelegenen Gästezimmer. Auch wenn ein solcher Luxusurlaub für viele Nutzer vermutlich ein frommer Wunsch bleibt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Anlässlich des begonnenen neuen Jahrzehnts hat Airbnb jetzt die Wunschlisten seiner Nutzer analysiert und ausgewertet, welche Unterkünfte in den Jahren 2011 bis 2019 besonders häufig als Favoriten für künftige Reisen gespeichert wurden.

    Die vorgestellten Häuser und Appartements repräsentieren dabei einige der beliebtesten Airbnb-Unterkünfte der vergangenen zehn Jahre, aber nicht unbedingt die jeweils beliebteste Unterkunft für jedes Jahr.

    2019: Strandhaus in Santa Catarina, Brasilien

    Quelle: Airbnb
    (Foto: Airbnb)

    Idyllischer könnte die Lage dieses Strandhauses im südbrasilianischen Bundesstaat Santa Catarina kaum sein: In der einen Richtung lockt ein grüner Naturpark, in der anderen ein Privatstand mit Meerblick.

    Das Strandhaus bietet Platz für maximal acht Personen. Zu den Extras, die der Gastgeber bietet, zählen ein Holzboot, Surfbretter und Strandliegen. 275.862 mal wurde das Haus im vergangenen Jahr auf die Wunschliste gesetzt.

    2018: Caldera-Klippen-Haus auf Santorin, Griechenland

    Quelle: Airbnb
    (Foto: Airbnb)

    Die griechische Insel Santorin erfreut sich bei Touristen seit Jahren steigender Beliebtheit. Das Personenaufkommen wächst sogar so rasant, dass die örtliche Infrastruktur kaum hinterherkommt. Umso angenehmer, wenn Reisende einen Rückzugsort von all dem Trubel haben – wie dieses in die Caldera-Klippen gemeißelte Anwesen.

    Bevor es zu einem Feriendomizil umgebaut wurde, diente das Klippen-Haus lange Jahre als Weinkeller. Im hell gestalteten Inneren findet sich eine voll ausgestattete Küche. Draußen bietet eine großzügige Veranda Platz, um die Sonne zu genießen. Im Jahr 2018 wurde die Unterkunft 254.773 mal auf die Wishlist gesetzt.

    2017: Offene Villa in Phuket, Thailand

    Quelle: Airbnb
    (Foto: Airbnb)

    Diese in der thailändischen Provinz Phuket gelegene Villa ist die perfekte Oase für eine entspannte Auszeit. Die Unterkunft liegt etwa 15 Minuten von Rawai entfernt – einer weitläufigen Küstenstadt, die noch ein authentisches thailändisches Flair versprüht.

    Der rund 1000 Quadratkilometer große Garten ist mit Bäumen und Palmen gesäumt. Den Pool teilen sich Besucher mit zwei weiteren Appartements. 204.110 mal wurde die kleine Villa 2017 auf die Wishlist gesetzt.

    2016: Strand-Oase in Kapstadt, Südafrika

    Quelle: Airbnb
    (Foto: Airbnb)

    In Laufdistanz zum für seinen schneeweißen Sand bekannten Strand von Camps Bay befindet sich dieses Domizil in der südafrikanischen Hauptstadt Kapstadt. Große Glasschiebetüren öffnen sich zu der geräumigen Terrasse, die einen Ausblick auf den Atlantischen Ozean und den Tafelberg eröffnet.

    Die Villa aus Holz beherbergt bis zu sechs Personen und verfügt über einen beheizten Pool sowie einen Kamin. 28.305 mal landete die Unterkunft 2016 auf Wunschlisten von Airbnb-Nutzern.

    2015: Baumhaus in Bali, Indonesien

    Quelle: Airbnb
    (Foto: Airbnb)

    Dieses idyllische Holzhaus an der indonesischen Küste ermöglicht zwei Personen einen Urlaub in völliger Ruhe und Abgeschiedenheit. Das Holzhaus umgibt ein 900 Quadratmeter großer Garten mit beleuchtetem Pool.

    Der nahegelegene Badestrand kann in wenigen Minuten zu Fuß erreicht werden. Auch die Stadt Balian mit vielen Geschäften, traditionellen Restaurants und Nachtmärkten liegt in unmittelbarer Nähe. 271.887 mal wurde die Unterkunft 2015 auf die Wishlist gesetzt.

    2014: Nachhaltiges Erdhaus in Mayne Island, Kanada

    Quelle: Airbnb
    (Foto: Airbnb)

    Dieses Erdhaus wurde aus nachhaltigen Materialien von Hand errichtet. Vom Wohnbereich aus erreichen Besucher ihr Schlafgemach über eine aus Ästen gefertigte Treppe. Auch die Mahlzeiten sind hier nachhaltig: Die Zutaten für das tägliche Frühstück liefern hofeigene Schafe und Hühner.

    Das Erdhaus liegt auf Mayne Island in der kanadischen Provinz British Columbia, etwa zehn Fußminuten vom Strand entfernt. 152.918 mal wurde es 2014 auf die Wishlist gesetzt.

    2013: Muschelhaus in Isla Mujeres, Mexiko

    Quelle: Airbnb
    (Foto: Airbnb)

    Warum nicht mal in einer waschechten Sehenswürdigkeit übernachten? Dieses Muschelhaus auf der mexikanischen Insel Isla Mujeros ist weit über die Grenzen Mexikos hinaus bekannt. Designer Eduardo Ocampo widmete die besondere Villa den unzähligen Muscheln, die es auf der Insel gibt. Im ganzen Haus finden sich Stilelemente, die an echte Muscheln erinnern: von der Wendeltreppe, die das Innere einer Muschel nachahmt, bis hin zum Badewasser, das direkt aus einer Muschelform fließt.

    Wer genug von Eduardo Ocampos Designkunst hat, muss nur wenige Schritte gehen, um auf einem der traumhaften Strände der Insel zu landen. 235.803 mal wurde das sogenannte „Seashell House“ 2013 auf die Wishlist gesetzt.

    2012: „Off-Grid“-Haus in Pioneertown, Kalifornien

    Quelle: Airbnb
    (Foto: Airbnb)

    Der englische Begriff „Off-Grid“ meint so viel wie netzunabhängig oder autark. Das so getaufte Wohnkonzept, das es ab Mitte der 2000er-Jahre zu einer gewissen Popularität in den USA brachte, sieht eine eigenständige Strom- und Wasserversorgung vor, die völlig ohne städtische Leitungen auskommt.

    Dieses „Off-Grid“-Haus in der kalifornischen Wüste versteht sich als eine Art Prototyp einer solchen Unterkunft und wird vollständig mit Sonnenkollektoren für Energie und Warmwasser betrieben. 98.796 Airbnb-Nutzer wünschten sich 2012 einen solchen „autarken“ Urlaub.

    2011: Villa nahe Florenz, Italien

    Quelle: Airbnb
    (Foto: Airbnb)

    Diese über 300 Jahre alte Villa war ursprünglich einmal ein Bauernhaus. Dann wurde sie aufwendig restauriert und in ein Feriendomizil für bis zu 16 Personen verwandelt.

    Das Haus, das ein 18 Hektar großer botanischer Garten umgibt, liegt in der Nähe der sehenswerten Städte Florenz und Siena. Es kann auch für Hochzeiten und andere Feierlichkeiten gebucht werden. 3.686 mal landete die Unterkunft 2011 auf den Wunschlisten der Airbnb-Nutzer.

    Mehr: Tiny House auf Probe: Diese Unterkünfte kann man mieten

    Startseite
    Mehr zu: Buchungsplattform für Unterkünfte - Diese Häuser stehen bei Touristen ganz oben auf der Wunschliste
    0 Kommentare zu "Buchungsplattform für Unterkünfte: Diese Häuser stehen bei Touristen ganz oben auf der Wunschliste"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%