Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gastronomie Erstmals zehn Drei-Sterne-Restaurants in Deutschland

Zehn deutsche Gourmet-Restaurants sind dieses Jahr mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet worden. Das gab es noch nie. Deutschland belegt jetzt hinter Frankreich Platz zwei in Europa.
Kommentieren
Die zehn deutschen Drei-Sterne-Köche: Helmut Thieltges (Waldhotel Sonnora in Wittlich, l-r), Christian Bau (Victor's Gourmet Restaurant Schloss Berg in Perl), Joachim Wissler (Vendome in Bergisch-Gladbach), Sven Elverfeld (Aqua in Wolfsburg), Klaus Erfort (Gäste Haus Klaus Erfort in Saarbrücken), Juan Amador (Amador in Mannheim), Thomas Bühner (La Vie in Osnabrück), Harald Wohlfahrt (Schwarzwaldstube in Baiersbronn), Claus-Peter Lumpp (Restaurant Bareiss in Baiersbronn) und Kevin Fehling (La belle Epoque in Lübeck-Travemünde). Quelle: dpa

Die zehn deutschen Drei-Sterne-Köche: Helmut Thieltges (Waldhotel Sonnora in Wittlich, l-r), Christian Bau (Victor's Gourmet Restaurant Schloss Berg in Perl), Joachim Wissler (Vendome in Bergisch-Gladbach), Sven Elverfeld (Aqua in Wolfsburg), Klaus Erfort (Gäste Haus Klaus Erfort in Saarbrücken), Juan Amador (Amador in Mannheim), Thomas Bühner (La Vie in Osnabrück), Harald Wohlfahrt (Schwarzwaldstube in Baiersbronn), Claus-Peter Lumpp (Restaurant Bareiss in Baiersbronn) und Kevin Fehling (La belle Epoque in Lübeck-Travemünde).

(Foto: dpa)

Berlin Erstmals sind in Deutschland zehn Restaurants mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet worden. „Die deutsche Gourmet-Restaurant-Szene wird jedes Jahr qualitativ besser“, sagte die Kommunikations- und Marken-Chefin von Michelin, Claire Dorland-Clauzel, bei der Vorstellung des Restaurant- und Hotelführers „Guide Michelin Deutschland 2013“ am Mittwoch in Berlin.

Mit insgesamt 255 Sterne-Restaurants hat die deutsche Gastronomie darin eine neue Rekordzahl erreicht. Dorland-Clauzel lobte die „Expertise und Kreativität“ deutscher Köche. Deutschland nehme jetzt Platz zwei in Europa hinter Frankreich ein, was die Anzahl der Drei-Sterne-Restaurants betreffe.

Als zehnter Küchenchef erhielt der 35-jährige Kevin Fehling vom Restaurant „La Belle Epoque“ in Lübeck-Travemünde im neuen Restaurantführer einen dritten Stern. „Wichtig ist, früh seinen eigenen Weg zu gehen“, sagte Fehling, der - wie seine neun Drei-Sterne-Kollegen - bei der Buchvorstellung anwesend war.

Außerdem kürten die Michelin-Inspektoren sieben neue Zwei-Sterne-Häuser und 29 neue Ein-Stern-Restaurants. Erstmals wurde dabei auch eine Küchenchefin mit zwei Sternen ausgezeichnet. Es handelt sich um Douce Steiner vom Hotelrestaurant „Hirschen“ in Sulzburg in Baden-Württemberg.

Damit verfügt Deutschland jetzt über 36 Zwei-Sterne- und 209 Ein-Stern-Restaurants. 24 Ein-Stern- oder Zwei-Sterne-Restaurants verloren einen Stern, sieben der Häuser schlossen oder schließen zum Januar 2013. Neben den Sterne-Häusern empfiehlt der „Guide Michelin“ 2013 auch rund 4070 Hotels und etwa 2220 Restaurants in Deutschland. Nach Angaben Dorland-Clauzels können sich Nutzer seit Mittwoch auch online über die Michelin-getesteten Restaurants informieren.

 
  • afp
Startseite

Mehr zu: Gastronomie - Erstmals zehn Drei-Sterne-Restaurants in Deutschland

0 Kommentare zu "Gastronomie: Erstmals zehn Drei-Sterne-Restaurants in Deutschland"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.