Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Günstige Bahnfahrten Lidl verkauft in diesem Jahr keine Bahntickets

2017 und 2018 lockte die Supermarktkette Lidl in der Vorweihnachtszeit mit vergünstigten Tickets der Deutschen Bahn. In diesem Jahr fällt die Aktion aus.
10.12.2019 - 12:49 Uhr Kommentieren
Deutsche Bahn: Lidl verkauft 2019 keine Bahntickets Quelle: dpa
Zug der Deutschen Bahn

Kooperationen mit Einzelhandelsketten hatten bei dem Konzern eine lange Tradition.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Zwei ICE-Fahrten in ganz Deutschland für weniger als 60 Euro: Dieses Angebot trieb in den vergangenen Jahren Tausende vorweihnachtliche Schnäppchenjäger in die Filialen der Supermarktkette Lidl. Eine Tradition wird daraus allerdings vorerst nicht: 2019 fällt die Aktion aus.

„In diesem Jahr planen wir keine Ticket-Aktion mit der Deutschen Bahn“, teilt eine Lidl-Sprecherin auf Anfrage mit. Warum die Zusammenarbeit zunächst nicht fortgesetzt wird, lässt das Unternehmen offen. „Zu strategischen Entscheidungen“ mache man „grundsätzlich keine Angaben“, heißt es weiter.

Erstmalig in den Regalen der Supermarktkette zu finden war das sogenannte „DB Lidl-Ticket“ 2005. Seitdem war es immer wieder zu vergleichbaren Angeboten bei dem Discounter gekommen – zumeist, wie auch in den vergangenen beiden Jahren, pünktlich zur Vorweihnachtszeit im Dezember. Auch bei anderen Einzelhandelsketten, unter anderem Tchibo und Rewe, gab es bereits vergleichbare Bahnfahrt-Deals.

Für die Deutsche Bahn waren sie stets vor allem eine Möglichkeit, neue Kundensegmente zu erschließen. Mit Hilfe der vergünstigten Tickets wolle man diesen zeigen, wie einfach und attraktiv Bahnfahren sei, teilte der Konzern einst im Zuge einer der ersten Lidl-Aktionen mit.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Dass es in diesem Jahr kein solches Angebot gibt, könnte damit zusammenhängen, dass die Bahnpreise im kommenden Jahr ohnehin sinken sollen – erstmals seit 17 Jahren. So hatte der Konzern bereits im September angekündigt, sämtliche Fahrkarten im Fernverkehr um zehn Prozent zu vergünstigen – sofern eine entsprechende Steuersenkung, von der im Klimapaket der Bundesregierung die Rede ist, zum neuen Jahr tatsächlich in Kraft tritt.

    Auch ihren sogenannten „Super-Sparpreis“ will die Deutsche Bahn 2020 von 19,90 Euro auf 17,90 Euro senken. Bahncard-25-Kunden würden dann für die billigste ICE-Fahrkarte nur noch 13,40 Euro zahlen.

    „Wir wollen für die Bahn als umweltfreundliches und attraktives Verkehrsmittel werben“, begründete ein Sprecher des Konzerns den Schritt gegenüber dpa. Auf die Hilfe eines Discounters sieht man sich da offenbar nicht mehr angewiesen. Eine offizielle Stellungnahme der Deutschen Bahn war kurzfristig nicht zu bekommen.

    Mehr: Eine Mehrwertsteuersenkung soll günstigere Bahnticktes ermöglichen. Der Konzern hofft auf viele zusätzliche Fahrgäste. Verbraucherschützer zweifeln, dass die Rechnung aufgeht.

    Startseite
    Mehr zu: Günstige Bahnfahrten - Lidl verkauft in diesem Jahr keine Bahntickets
    0 Kommentare zu "Günstige Bahnfahrten: Lidl verkauft in diesem Jahr keine Bahntickets"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%