Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Im Radio Jörg Kachelmann ist wieder auf Sendung

Deutschlands bekanntester Wettermoderator Jörg Kachelmann ist wieder auf Sendung. Beim Privatradio Primavera präsentierte er das Wetter - gewohnt lässig, als gäbe es den Vergewaltigungsprozess gegen ihn gar nicht.
Kommentieren
Locker und lässig wie in alten Zeiten präsentierte Jörg Kachelmann (hier 2007 am Strand des Seebades Ahlbeck) das Wetter beim Privatradio Primavera - als hätte es die Anklage wegen Vergewaltigung gegen ihn nie gegeben. Quelle: dpa

Locker und lässig wie in alten Zeiten präsentierte Jörg Kachelmann (hier 2007 am Strand des Seebades Ahlbeck) das Wetter beim Privatradio Primavera - als hätte es die Anklage wegen Vergewaltigung gegen ihn nie gegeben.

(Foto: dpa)

Aschaffenburg Moderator Jörg Kachelmann ist zurück: Am Freitagmittag sprach er für den Aschaffenburger Radiosender Primavera die Wettervorhersage für das Wochenende und die Faschingstage - der erste Auftritt in einem deutschen Sender seit seiner Verhaftung wegen Vergewaltigungsverdachts vor rund einem Jahr.

Um 12.20 Uhr war die Stimme von Kachelmann bei dem Lokalsender zu hören. Kälte in der Nacht, zeitweise frischen Wind bei Tag und leichten Nieselregen kündigte er in seinem rund zweiminütigen Beitrag für die Landkreise Aschaffenburg und Miltenberg sowie das
angrenzende Rhein-Main-Gebiet an. „Heute blau, morgen blau und übermorgen auch. Das wünschen sich viele - in Sachen Himmel“, sagte Kachelmann.

Der Sender war mit der ersten Vorhersage zufrieden. „Es war sehr gut, genauso wie wir es uns vorgestellt hatten“, sagte Primavera-Chefredakteur Marco Maier. Kachelmann habe das Wetter für viele Orte im Sendegebiet sehr detailliert vorhergesagt. „Nach der ersten Ausstrahlung sind wir uns sicher, alles richtig gemacht zu haben“.

Die Studiokamera auf der Internetseite musste der Sender wegen der hohen Datenmenge abschalten. „Sonst hätten noch weniger Leute den Webstream anhören können“, sagte Maier. Wäre die Kamera allerdings eingeschaltet gewesen, wären Moderatorin Liane Wirzberger und Kamerateams zweier großer Fernsehsender zu sehen gewesen.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Im Radio: Jörg Kachelmann ist wieder auf Sendung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote