Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Na Logo Wer steckt hinter dem Kofferhersteller Rimowa?

Es gibt so viele Marken – aber wer und was steckt hinter dem Unternehmen Rimowa, dem Hersteller der robusten Aluminiumkoffer? Ein Marken-Check.
06.12.2018 - 13:30 Uhr Kommentieren
Rimowa: Was steckt hinter dem Kofferhersteller? Quelle: dpa
Rimowa

Der Kofferhersteller gehört zum Luxuskonzern LVMH.

(Foto: dpa)

Gegründet

1898 von Paul Morszeck als Koffer- und Lederfabrik in Köln-Müngersdorf.

Der Sitz

Der Kofferhersteller hat seine Firmenzentrale im Nordwesten Kölns, keine zehn Kilometer vom Gründungsort. Hier sind die Zentrale und ein Werk, das die berühmten Aluminiumkoffer herstellt.

Die Besitzer

Dieter Morszeck, Enkel des Firmengründers, verkaufte 80 Prozent des Familienunternehmens 2016 an den französischen Luxuskonzern LVMH in Paris. Der Rest blieb bei Morszeck.

Das Logo

Rimowa steht, ganz profan, für das „RIchard MOrszeck WArenzeichen“, das sich Paul Morszecks Sohn Richard 1931 schützen ließ. Der neue Großaktionär LVMH lässt das Logo 2018 zum 120. Firmengeburtstag von Rimowa vorsichtig modernisieren.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Zahlen, bitte!

    Rimowa beschäftigt 1800 Mitarbeiter und betreibt 110 Boutiquen in 15 Ländern weltweit, einschließlich vier Flagship-Stores in Köln, Paris, London und Los Angeles. Bis Ende des Jahres sollen zwei Flagship-Stores in Hongkong und Tokio eröffnen. Aktuelle Umsatzzahlen nennt Rimowa nicht. 2016 war der Umsatz laut Bundesanzeiger von 350 auf 438 Millionen Euro gestiegen.

    Bekannt für

    Das Unternehmen steht für die berühmten Aluminiumkoffer mit dem auffälligen Rillenmuster. Doch längst gibt es auch eine hochwertige Linie aus dem deutlich leichteren Polycarbonat.

    Die Kundschaft

    Der internationale Jetset, Filmteams und Fotografen machten die Alukoffer ‧berühmt. Heute ist das Kultgepäck ein Statussymbol für viele Geschäftsreisende und Besserverdienende geworden, die zudem Wert auf ein robustes Material legen.

    Philosophie

    Der Luxuskonzern LVMH will die Koffermarke zu einer hochwertigen Lifestyle-Marke machen und hat die Qualitätsanforderungen noch einmal erhöht.

    Die Realität

    Der neue Großaktionär aus Frankreich hat im Frühjahr dieses Jahres allen 550 Händlern gekündigt. Wer künftig Rimowa verkaufen will, muss den Koffern aus Köln viel Platz im Laden einräumen, einen Mindestumsatz von 200.000 Euro erzielen und andere Luxusmarken führen.

    Dieser Text ist entnommen aus dem Handelsblatt Magazin N°8/2018. Das komplette Handelsblatt Magazin als PDF downloaden – oder gedruckt mit dem Handelsblatt vom 7. Dezember 2018 am Kiosk erwerben.

    Startseite
    0 Kommentare zu "Na Logo: Wer steckt hinter dem Kofferhersteller Rimowa?"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%