Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neue Bademodetrends Je knapper, desto besser

Die neue Bademode verspricht einen heißen Sommer. Bei den Damen dominiert der Push-up-Bikini. Knappe Badeslips feiern bei den Männern ein Comeback. Für beide Geschlechter gilt: Hauptsache bunt.
14.05.2013 - 15:57 Uhr Kommentieren
Schwarze Bikinis kommen trotzdem nicht aus der Mode. Quelle: Aubade

Schwarze Bikinis kommen trotzdem nicht aus der Mode.

(Foto: Aubade)

Düsseldorf Grafikmuster, Schwarz-Weiß-Prints, Leodessins oder unifarbene Bikinis: Die neuen Zweiteiler überzeugen mit einer großen Auswahl, die für jeden Anlass und jede Figur das geeignete Modell bietet. Ein Trend, der sich wie ein roter Faden durch die Damenkollektionen zieht, ist die Liebe zum Detail. „Rüschige und verspielte Modelle sind zurzeit bei uns absolute Bestseller”, weiß Jennifer Saptura vom Unterwäsche- und Bademodenanbieter Lascana.

Die Beachwear-Marken bedienen sich bei ihren Designs immer häufiger an Vorbildern aus der Dessous-Branche. In dieser Saison bekommt der beliebte Push-up-Bikini Konkurrenz vom Balconnette-Bikini, der dem Balconette-BH nachempfunden wurde. Bei diesem Modell sind die Träger weit außen am Cup verarbeitet, sodass das Dekolleté noch stärker betont wird. Ein weiterer Trend geht zu formender Bademode, die von den Shaping-Modellen aus dem Wäschebereich inspiriert wurde. Verstärkte Vormieder, die den Bauch formen, sind mittlerweile in beinahe allen Badeanzügen verarbeitet.

Ein Muss im Sommer sind Knallfarben. Dieses Jahr liegt der Fokus auf sämtlichen Rot-, Blau- und Grüntönen sowie wilden Mustermix-Prints in Floral-Animal-Kombinationen. So werden in den aktuellen Modellen oft flippige Blumenmuster mit wilden Zebra- oder Leoprints kombiniert.

Der neue Mustermix erlaubt zur Freude vieler Frauen schier unendliche Kombinationsmöglichkeiten bei Ober- und Unterteil. „Das Mixen von Mustern ist in diesem Jahr absolut angesagt und ausdrücklich gewünscht”, weiß Saptura. Viele Marken bieten mittlerweile sogenannte Mixkinis an. Sie erlauben einen Mix aus verschiedenen Farben und Mustern und sind bei Höschen und Oberteil in abweichenden Größen erhältlich.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Einer großen Nachfrage erfreut sich neuerdings Strandbekleidung, die Frau über Bikini und Badeanzug trägt. Lascana macht in diesem Bereich aktuell täglich ein Plus von 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

    Badeslips im Retro-Look
    Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
    0 Kommentare zu "Neue Bademodetrends: Je knapper, desto besser"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%