Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Blick auf die Skyline von Singapur

Im Marina Bay Sands Hotel kann man in extremen Höhen schwimmen.

(Foto: Reuters)

Schwimmen im Hotel Das sind die zehn spektakulärsten Hotelpools der Welt

Es braucht schon einen ganz besonderen Swimmingpool, um Urlauber von den Sehenswürdigkeiten fernzuhalten. Zehn Pools, die das sicher schaffen.
Kommentieren

Düsseldorf Es soll ja Menschen geben, die ihre Hotels vor allem nach dem Pool aussuchen. Und es gibt Hotels, die vor allem für ihren Pool berühmt sind. Besonders Infinity-Pools sind seit einigen Jahren schwer im Trend. Manche Hotels halten für die Wasserratten unter uns jedoch noch ganz andere Überraschungen bereit als eine Wasserlinie, die scheinbar im Nichts verläuft. Hier kommen die zehn spektakulärsten Pools der Hotellerie-Welt. 

1. Sky Park im Marina Bay Sands, Singapur

Das Hotel wirbt mit dem weltweit größten Rooftop-Pool und einer atemberaubenden Aussicht auf Singapur. Quelle: Reuters
Pool des Marina Bay Sands Hotel

Das Hotel wirbt mit dem weltweit größten Rooftop-Pool und einer atemberaubenden Aussicht auf Singapur.

(Foto: Reuters)

Der wohl berühmteste Hotelpool der Welt bietet nicht nur einen epischen Ausblick, sondern hat auch epische Dimensionen von 1,2 Hektar. Auf fast 200 Metern Höhe kann man hier bis an den Rand des beeindruckenden Wolkenkratzers heranschwimmen. Er bedeckt einen Großteil der geschwungenen Plattform, die extra für diese Infinity-Poollandschaft auf die drei Haupthäuser des Mega-Hotels gesetzt wurde – einschließlich stilechter Begrünung mit südostasiatischem Flair.

Nachteil: Der Pool wird von Selfie-Jägern geradezu bevölkert, was mich bei meinem letzten Besuch im Dezember 2017 ziemlich genervt hat.  

2. Intercontinental Dubai Festival City, Dubai

Wer Höhenangst hat, sollte diesen Pool eher meiden. Quelle: InterContinental Dubai Festival City
Pool des Intercontinental Dubai Festival City

Wer Höhenangst hat, sollte diesen Pool eher meiden.

(Foto: InterContinental Dubai Festival City)

Dieser Pool ist nichts für meine schwachen Nerven. Als ich bei meinem ersten Aufenthalt in diesem Hotel zum ersten Mal ans vordere Ende des 15 Meter langen Dachterrassen-Pools des Hotels schwamm, stockte mir der Atem: Plötzlich schwebte ich im Nichts. Nur eine dicke Acrylglaswand trennte das Wasser und mich vom Himmel über Dubai.

Ein spektakuläres Erlebnis, doch seien Sie gewarnt: Wer nicht damit rechnet und plötzlich auf Höhe des 36. Stockwerks des 508-Zimmer-Wolkenkratzers über Dubai Creek und die Festival City blickt, hat besser seinen Herzschrittmacher justiert.

3. Ubud Hanging Gardens, Bali

Der Höhenunterschied zwischen den zwei Poolterrassen beträgt zehn Meter. Quelle: Ubud Hanging Garden
Pool im Ubud Hanging Gardens, Bali

Der Höhenunterschied zwischen den zwei Poolterrassen beträgt zehn Meter.

(Foto: Ubud Hanging Garden)

Der atemberaubende, blaugrün schimmernde Pool des Hotels Ubud Hanging Gardens auf Bali scheint zwischen den umliegenden Reisterrassen zu schweben. So integriert er sich perfekt in eine der schönsten Tropenlandschaften der Erde und unterscheidet sich deutlich von den üblichen standard-türkisen Rechteck-Pools, wie die meisten Hotels sie bieten. Der Clou: Der organisch geschwungene Pool ist terrassenförmig auf zwei Ebenen angelegt – mit einem Höhenunterschied von immerhin etwa zehn Metern.

Mit diesem Hotel verbinde ich auch abgesehen von der fantastischen Architektur schöne Erinnerungen: Hier traf ich meinen ersten und liebsten Yogi-Lehrmeister, den ich noch heute bei jedem Bali-Besuch aufsuche. Wenn Sie mal in diesem Hotel sind, fragen Sie nach Igan – und grüßen Sie ihn von mir! 

4. Boscolo Milano, Mailand

Die Deckenstruktur aus Metall soll Kondenstropfen nachempfinden. Quelle: Boscolo Milano
Pool des Boscolo Milano

Die Deckenstruktur aus Metall soll Kondenstropfen nachempfinden.

(Foto: Boscolo Milano)

Der Pool des zur Marriott-Gruppe gehörenden Fünf-Sterne-Hotels im Herzen der Mailänder Innenstadt ist kein Schwimmbecken wie jedes andere: Die Wasseroberfläche ist in ein futuristisches Kunstwerk mit dicken, organischen Säulen eingebettet. Die höhlenartigen runden Wände und Decken sind von übergroßen stilisierten „Kondenstropfen“ aus Metall übersät, die das Türkis des Pools in allen Facetten brechen. Ein Pool, der Dalí gefallen hätte. 

5. Grace Santorini, Griechenland

Der Infinity-Pool fügt sich perfekt in das malerische Panorama der Stadt Santorini. Quelle: Grace Santorini
Pool des Grace Santorini, Griechenland

Der Infinity-Pool fügt sich perfekt in das malerische Panorama der Stadt Santorini.

(Foto: Grace Santorini)

Santorini ist als terrassenartig angelegte Stadt auf der Anhöhe für seine atemberaubenden Ausblicke auf das schimmernde Mittelmeer berühmt. Der Infinity-Pool des Grace Santorini treibt dieses Erlebnis auf die Spitze: In ein weiß-blaues Aquarell von Küstenlandschaft eingelassen, fühlte ich mich hier wie ein lebender Bestandteil einer der schönsten Kulissen Europas.

So müssen sich die Musen der Maler gefühlt haben, die für die zahlreichen Gemälde posiert haben, die vor diesem berühmten Hintergrund entstanden sind – lange bevor die ersten Selfie-Sticks aus den spiegelglatten Oberflächen der Pools ragten.

6. Evason Ma’In, Jordanien

Der Pool wurde zwischen hohen Felswänden mit zwei Wasserfällen angelegt. Quelle: Evason Ma’in
Pool des Evason Ma’In, Jordanien

Der Pool wurde zwischen hohen Felswänden mit zwei Wasserfällen angelegt.

(Foto: Evason Ma’in)

Dieses exklusive, isolierte Wellness-Hotel liegt mitten in einer Schlucht im jordanischen Bergland – und unweit des Toten Meeres. Wie das für seine heilenden Kräfte berühmte Gewässer ist auch der Pool mit mineralreichem Wasser gefüllt. Bei meinem letzten Jordanien-Besuch half mir das Heilwasser bei der Bekämpfung der trockenen Winterhaut.

Selbst ohne den spürbaren Gesundheitseffekt wäre allein der Pool schon den Besuch dieses Hotels wert: Er liegt mitten zwischen hoch aufragenden Felswänden eingebettet in einer dramatischen, rotbraunen Landschaft – so ähnlich muss sich ein Bad auf dem Mars anfühlen.

7. Four Seasons Safari Lodge Serengeti, Tansania

Hier kann man schwimmen und gleichzeitig wilde Tiere beobachten. Quelle: Four Seasons
Pool des Four Seasons Safari Lodge Serengeti, Tansania

Hier kann man schwimmen und gleichzeitig wilde Tiere beobachten.

(Foto: Four Seasons)

Wer schon immer mal mit Elefanten baden wollte, kommt in diesem exklusiven Safari-Resort voll auf seine Kosten – na ja, fast. Direkt hinter dem Rand des Infinity Pools inmitten der schier endlosen Landschaft liegt ein Wasserloch, das sich bei Wildtieren großer Beliebtheit erfreut.

Neben Elefanten lassen sich hier auch Büffel und hin und wieder sogar ein Löwe oder Leopard blicken – denn die brauchen schließlich genauso eine Erfrischung wie die Gäste im Pool nebenan. Safari ohne holprige Fahrt im Jeep, bequem vom kühlen Pool aus – wo gibt es das sonst schon?

8. Hotel Caruso, Amalfi-Küste Italien

Die Geschichte des Hotelgebäudes geht bis ins 11. Jahrhundert zurück. Quelle: Belmond Hotel
Pool des Belmond Hotel Caruso, Italien

Die Geschichte des Hotelgebäudes geht bis ins 11. Jahrhundert zurück.

(Foto: Belmond Hotel)

Dieses Hotel ist nicht nur wegen seines Pools eine Reise wert: Der Palast auf den Klippen der Amalfi-Küste stammt sage und schreibe aus dem 11. Jahrhundert und hat einiges an Geschichte gesehen.

Von der randlosen Wasseroberfläche gleitet der Blick direkt weiter auf das Tyrrhenische Meer. Hoch oben über Ravello einer der schönsten Ausblicke einer an Traumszenerien reichen Region.

9. Four Seasons Resort Hualalai, Hawaii

Die Poollandschaft besteht hier aus sieben Becken. Quelle: Four Seasons
Pool des Four Seasons Resort Hualalai, Hawaii

Die Poollandschaft besteht hier aus sieben Becken.

(Foto: Four Seasons)

Dieses umwerfende Resort auf Big Island hat nicht einen, sondern sieben Pools. Der King’s Pond, also „Königsteich“, hat seinen Namen ganz zu Recht: Der riesige „Aquarium-Pool“ wurde aus dem natürlichen Lava-Gestein geschlagen und wird von unterirdischen Kanälen sowohl mit Süßwasser als auch mit Salzwasser gespeist.

Darin tummeln sich mehr als 3000 Fische von mehr als 75 Arten – und die Gäste können mit ihnen schwimmen und schnorcheln. Das Gefühl von zahllosen Fischen befüßelt zu werden muss man allerdings mögen – ich persönlich fühlte mich ein wenig wie in einer überdimensionalen Bouillabaisse.

10. The Oberoi Udaivilas, Udaipur/Indien

Der Pool führt einmal um das komplette Hotel. Quelle: Oberoihotels
The Oberoi Udaivilas, Udaipur/Indien

Der Pool führt einmal um das komplette Hotel.

(Foto: Oberoihotels)

Am Ufer des Pichola-Sees in Udaipur gelegen, wurde dieser märchenhafte Palast von einem Hotel dem Taj Mahal nachempfunden. Der gigantische Infinity-Außenpool zieht sich wie ein Burggraben um die gesamte Anlage herum.

Wer eine der Suiten bewohnt, kann so direkt von seiner Terrasse aus in die türkisblauen Wassermassen eintauchen und – genügend Ausdauer vorausgesetzt – um einen Großteil der bemerkenswerten Anlage herumschwimmen.

Mehr: So sehen Hotels aus, die die Digitalisierung zum Konzept gemacht haben.

Startseite

Mehr zu: Schwimmen im Hotel - Das sind die zehn spektakulärsten Hotelpools der Welt

0 Kommentare zu "Schwimmen im Hotel: Das sind die zehn spektakulärsten Hotelpools der Welt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote