Sportler-Vermögen

Viele Profi-Sportler haben während ihrer Karriere Vermögen in Milliardenhöhe angehäuft.

(Foto: imago EntertainmentPictures)

Sport und Reichtum Das sind die fünf reichsten Sportler aller Zeiten

Basketball, Wrestling, Formel 1 und Golf: Das Parkett dieser Sportarten dient als Fundament für Millionen- und manchmal Milliardenvermögen.
Kommentieren

Der eine fährt im Aston Martin One-77 für 2,4 Millionen Dollar (2,06 Millionen Euro) an seinem Gym in Las Vegas vor und hat fast für jeden Tag des Monats ein fesches Fahrzeug. Der andere ankert mit seiner Jacht quasi in Blickweite des Golfplatzes an der US-Ostküste, weil ihm der Straßenverkehr auf Long Island zu dicht ist, und nennt die 47 Meter lange und 20 Millionen US-Dollar (17,2 Millionen Euro) teure „Privacy“ scherzhaft „mein Dingi“.

Sportstars wie Boxer Floyd Mayweather Jr. oder Golfer Tiger Woods widerlegen den geflügelten Satz, das fingerlang gehandelt besser ist als armlang gearbeitet. Denn sie sind mit einem langen sportlichen Arm, mit Preisgeldern, Antrittsgagen und Werbesalären zu außerordentlichem Wohlstand gekommen und gehören zu den reichsten Sportlern der Welt.

Laut jüngsten Rankings in US-Medien wie dem Wirtschaftsmagazin Forbes war „Money“ Mayweather – so einer seiner Spitznamen – 2017 bestbezahlter Athlet der Welt, obwohl sich der 41-jährige vielfache Champion 2015 nach 50 Kämpfen ungeschlagen aus dem Ring verabschiedet hat. Seither genießt er zuvorderst seinen Lebensstil und versucht sich als Box-Promoter.

Das Show-Duell mit dem irischen Kampfsportler Conor „The Notorious“ McGregor im August vergangenen Jahres spülte zwar frische 100 Millionen US-Dollar (86 Millionen Euro) auf Mayweathers Konten. In der Liga der reichsten Sportler aller Zeiten allerdings reicht es für den Luxusauto-Liebhaber gleichwohl bloß zur Zweitklassigkeit – trotz eines Gesamtvermögens von rund 565 Millionen US-Dollar (486 Millionen Euro): Ein ordentlicher Batzen seines Reichtums steckt im opulenten Fuhrpark.

So bestätigt sich denn doch, dass selbst üppige Früchte armlangen Arbeitens nur von Bestand sind, wenn anschließend fingerlang gehandelt wird. Sprich, wenn der „ersportelte“ Zaster klug investiert, smart verwaltet und der große Name weiterhin clever vermarktet werden. Hier die Hitliste der Superreichen des Sports:

5. Arnold Palmer (USA, Golf)

Der Golfer starb 2016 im Alter von 87 Jahren. Quelle: AP
Arnold Palmer

Der Golfer starb 2016 im Alter von 87 Jahren.

(Foto: AP)

Zu den fünf reichsten Sportlern gehört auch einer, der nicht mehr lebt: Der am 25. September 2016 im Alter von 87 Jahren verstorbene „King“ zählt mit Landsmann Jack Nicklaus und dem Südafrikaner Gary Player zu den „Big Three“ des modernen Golf und gilt über seinen Tod hinaus als Vorbild für Charakter und Sportsgeist. Palmer, ebenso charismatisch wie geschäftstüchtig, war ein Idol der Massen und wurde zur Galionsfigur, als das US-Fernsehen in den 1950er-Jahren den Golfsport zur neuen Zugnummer erkor und die Golfbranche ihr Vermarktungspotenzial erkannte.

Im Kielwasser dieser Entwicklung wurde Palmer zu einem mehr als begüterten Mann. Mit dem Design von Golfplätzen oder schlauen Business- und Werbeaktivitäten wie den nach ihm benannten Limonaden und Eistees kam „Arnie“ selbst 2015 noch auf ein Jahreseinkommen von 42 Millionen US-Dollar (36 Millionen Euro). Er hinterließ seiner Familie ein kolportiertes Portfolio von 675 Millionen US-Dollar (580 Millionen Euro).

4. Tiger Woods (USA, Golf)

Der Profi-Golfer holte 106 Titel. Quelle: imago/ZUMA Press
Tiger Woods

Der Profi-Golfer holte 106 Titel.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Obwohl der 42-Jährige seit 2013 kein Turnier mehr gewonnen hat, ist Woods bei aktuell 740 Millionen US-Dollar (636 Millionen Euro) mit weitem Vorsprung der reichste Golfer. Im Lauf seiner Karriere holte sich der 14-fache Sieger eines Major-Turniers und Langzeit-Weltranglistenerste (1999 bis 2004/264 Wochen sowie 2005 bis 2010/281 Wochen) insgesamt 106 Profititel, verdiente allein an Preisgeldern 110 Millionen US-Dollar (94,6 Millionen Euro).

Nach zahlreichen Verletzungen und persönlichen Skandalen, Therapien gegen Sexsucht und Schmerzmittelabhängigkeit, insbesondere nach vier Rückenoperationen in den Jahren 2014 bis 2017 feiert Woods derzeit ein Comeback auf der US-Tour, das sehr viele Experten aufgrund der Krankengeschichte nicht für möglich gehalten haben. Dank beeindruckender Turnierplatzierungen seit Beginn des Jahres zählt Woods sogar wieder zur Weltspitze.

3. Michael Schumacher (Deutschland, Motorsport)

Der deutsche Ferrari-Pilot fuhr in seiner Karriere zu sieben Weltmeistertiteln. Quelle: dpa
Michael Schumacher

Der deutsche Ferrari-Pilot fuhr in seiner Karriere zu sieben Weltmeistertiteln.

(Foto: dpa)

Der mit sieben Weltmeistertiteln und 91 Grand-Prix-Siegen erfolgreichste Formel-1-Pilot aller Zeiten soll ein Privatvermögen von 780 Millionen US-Dollar (671 Millionen Euro) haben. „Schumi“ lernte das Rennsport-Handwerk auf der vom Vater betriebenen Kartbahn in Kerpen bei Köln, stieg über die Formel König, die Formel 3 und die Sportwagen-Weltmeisterschaft für Mercedes in die Formel 1 auf, wo er von 1991 bis 2012 für Jordan, Benetton, Ferrari sowie Mercedes fuhr.

Bis heute hält der Rheinländer den Rekord für die meisten schnellsten Runden (77) in der Königsklasse des Motorsports und die meisten Siege (13) in einer Saison. Nach seinem Ski-Unfall Ende Dezember 2013, bei dem sich Schumacher schwere Kopfverletzungen zugezogen hatte, wird der mittlerweile 49-Jährige in seinem Domizil in der Schweiz medizinisch betreut und vollständig von der Öffentlichkeit abgeschirmt.

2. Vince McMahon (USA, Wrestling)

Der Wrestler besitzt sogar einen Stern auf dem Walk of Fame in Los Angeles. Quelle: imago/ZUMA Press
Vince McMahon

Der Wrestler besitzt sogar einen Stern auf dem Walk of Fame in Los Angeles.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Man kann darüber streiten, ob „Show-Catchen“ wirklich Sport oder Zirkus ist, aber Athletik gehört allemal dazu. Und McMahon war zu aktiven Zeiten, selbst als Mittfünfziger, unter dem Kampfnamen „The Genetic Jackhammer“ eine Größe seines Fachs. Der heute 73-jährige Amerikaner ist Haupt-Anteilseigner und Chef des Medienunternehmens World Wrestling Entertainment Inc. (WWE).

Er hat den Veranstalter von Wrestling-Shows und Wrestling-TV-Sendungen in den 1980er-Jahren von seinem Vater übernommen und mithilfe allerhand schillernder Aktionen zu einem Unterhaltungsimperium ausgebaut. McMahon erhielt 2008 sogar einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Angeblich ist er 1,22 Milliarden US-Dollar (1,05 Milliarden Euro) schwer.

1. Michael Jordan (USA, Basketball)

Der ehemalige Profi-Basketballer ist der reichste Sportler der Welt. Quelle: imago/ZUMA Press
Michael Jordan

Der ehemalige Profi-Basketballer ist der reichste Sportler der Welt.

(Foto: imago/ZUMA Press)

„His Airness“ hat während seiner Karriere unter dem Korb in der nordamerikanischen National Basketball Association (NBA) Honorare von rund 90 Millionen US-Dollar (77,4 Millionen Euro) eingestrichen. Er bestritt 15 Spielzeiten für die Chicago Bulls sowie die Washington Wizards und verbuchte dank seiner zahlreichen Ausrüster und Sponsoren oder der Tantiemen aus dem Hollywood-Klamaukfilm „Space Jam“ eine Milliarde Dollar an zusätzlichen Einkünften.

Der „Größte Basketballer aller Zeiten“ (NBA-Webseite), inzwischen 55 Jahre alt, ist längst selbst eine globale Marke. Mit den Erträgen durch die Sportschuhe seines Namens, der Beteiligung am NBA-Team Charlotte Hornets und seinen vielfältigen sonstigen Geschäften summiert sich Michael Jordans Hab und Gut auf mindestens 1,31 Milliarden US-Dollar (1,13 Milliarden Euro).

Angesichts solcher Dimensionen müssen sich die Topstars anderer und oft populärerer Sportarten mit ungewohnt hinteren Plätzen begnügen. Portugals Fußball-Ikone Cristiano Ronaldo, 33, bringt es als reichster Kicker auf dem Globus nach Ableistung seiner Steuerschuld auf rund 450 Millionen US-Dollar (387 Millionen Euro). Und der Schweizer Tennis-Dauerbrenner Roger Federer, 37, wird auf 400 Millionen US-Dollar (344 Millionen Euro) veranschlagt. Das freilich sind auch schon ordentliche Notgroschen.

Startseite

0 Kommentare zu "Sport und Reichtum: Das sind die fünf reichsten Sportler aller Zeiten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%