Summer in the City Die besten Sommer-Events in New York

Unter der Sommersonne New Yorks bevölkern Einwohner und Touristen die Parks und Dachterrassen der Stadt. Von Open-Air Kino vor der Skyline von Manhattan bis Kanufahren auf den Hudson River wird Touristen einiges geboten.
Kommentieren
New Yorks Top Sommer-Erlebnisse
Brooklyn Bridge Park - General
1 von 10

Der Brooklyn Bridge Park am East River dient den New Yorkern als eine grüne Oase zum Entspannen, Fußballspielen, Sonnen. Dabei hat man einen direkten Blick auf die Skyline von Manhattan. Der Park ist so angelegt, dass es nicht nur eine große Grünfläche gibt, sondern auch kleine Nischen. So kommt schnell das Gefühl des eigenen Gartens auf.

Open Air Kino im Brooklyn Bridge Park
2 von 10

Selbst die warmen Sommerabende verbringen viele hier im Park. Denn hier wird im Rahmen der sogenannten gratis „Syfy movies with a view“ vom 5. Juli bis 30.August 2012 jeden Donnerstagabend eine Leinwand fürs Freiluftkino aufgebaut. Hinter der Leinwand ragen die beleuchteten Hochhäuser des Finanzdistrikts in den Nachthimmel. Der erste Film, der hier dieses Jahr im Park läuft, ist E.T.

Pilates with a view
3 von 10

Vom 19. Juni bis 11. September 2012 werden jeden Dienstagabend um 19 Uhr die Gymnastik-Matten im Brooklyn Bridge Park ausgerollt. Der „Fitness Guru“ bietet gratis Pilates Stunden an. Wer keine Matte hat, kann sich hier eine ausleihen.

bootcamp
4 von 10

Mitten zwischen den Hochhausschluchten gibt es von Juni bis August den wohl härtesten Fitnesskurs der Stadt. Die deutsche Fitnesstrainerin Ariane Hundt leitet das Brooklyn Bridge Bootcamp am Union Square. Der einstündige Kurs, bei dem man bis 800 Kalorien verbrennt, findet jeden Donnerstagmorgen um acht Uhr statt. Wer also nicht scheut, Liegestütze und Co mitten auf der Straße zu machen, sollte da unbedingt hingehen. Es macht nicht nur Spaß, sondern ist auch noch gratis.

Kanufahren am Eastriver
5 von 10

Bereit für eine kleine Plansch-Partie auf dem East-River mit tollem Ausblick auf die New Yorker Skyline? Am Pier 1 unter der Brooklyn Bridge im Stadtteil Dumbo kann man sich von Juni bis September samstags von 10:30 Uhr bis 4:30 Uhr Kanus und Kayaks ausleihen. Das Beste: Es ist kostenlos.

Rooftopfilms
6 von 10

Einen anderen Blick auf die New Yorks Hochhäuser  hat man beim Rooftopkino – dem Kino auf dem Dach. Die Vorführungsorte sind unterschiedlich. Vom 11. Mai bis 18. August 2012 werden jedes Wochenende Filme aus aller Welt gezeigt. Oftmals sind die Regisseure mit dabei und stehen bei der Party danach Rede und Antwort.

Soho House Pool
7 von 10

Eine Abkühlung der besonderen Art gibt es hier im exklusiven Soho House im schicken Meatpacking District. Im achten Stockwerk lassen es sich die reichen New Yorker bei Country-Club-Atmosphäre hier gut gehen.  Allerdings muss man entweder Hotel Gast oder Soho House-Mitglied sein. Eine Mitgliedschaft kostet über 1000 Euro im Jahr.

New YorkNew York liegt auf dem selben Breitengrad wie Rom. Sobald sich die Sommerwärme in den Straßenschluchten staut, entfliehen die New Yorker ihren winzigen Appartements. Da die wenigsten einen Balkon oder gar Garten haben, verbringen sie ihren Sommer am Liebsten im Park oder am Wasser. Das meiste ist direkt vor der Wohnungstür, vieles sogar kostenlos.

Was von der Brooklyn Bridge für die Fußgänger aussieht, wie eine Eisenbahnlandschaft, ist der neuste Park der Stadt: der Brooklyn Bridge Park liegt gegenüber vom Financial District am Ufer des East River. Von Mai an gibt es hier ein Sommer-Programm – und zwar gratis. Von Pilates über Kanufahren bis hin zu Lesungen und Freiluftkino.

Auch wenn es zahlreiche Freiluftkinos in der Stadt gibt, ist es ein Filmvergnügen mit besonderem Flair. Gezeigt werden zeitgenössische, aber auch alte Filme. Das Beste: die Leinwand ist direkt am Wasser und dahinter erhebt sich die Skyline von Manhattan. Los geht es um 18 Uhr mit Musik. Der Film startet, wenn es dunkel wird. Decke, Getränke und Picknick bringt man sich am Besten selber mit, um das atemberaubende Ambiente zu genießen.

Wer nicht nach Brooklyn möchte, kann auf das Freiluftkino im Bryant Park ausweichen. Die Filme starten nach Sonnenuntergang. Besonders feine Herrschaften, lassen sich ihr Picknick von einem Butler bringen. Das Andaz 5th Avenue Hotel hat einen saisonalen Picknick Service. Um jedem Geschmack und Geldbeutel gerecht zu werden, reichen die Picknickkörbe von  35 bis 75 Dollar pro Person. Für den Service des Andaz Picknick Butlers muss man aber noch ein bisschen drauflegen, der kostet nämlich 300 Dollar. 

Die hippere Version des Freiluftkinos sind die Rooftopfilms. Hier treffen sich die New Yorker Cineasten auf Dächern von alten Fabrikgebäuden. Gezeigt werden überwiegend Dokumentarfilme. Die Veranstaltungsorte variieren (entweder in Brooklyn oder Manhattan), doch spektakulär sind sie immer. Das ganze gibt es für 12 Dollar Eintritt.

Ein anderes besonderes Erlebnis unter New Yorks Sternenhimmel sind die zahlreichen kostenlosen Sommerkonzerte. Im Central Park gibt es nicht nur klassische Konzerte und Opern – veranstaltet von der Metropolitan Opera in the Parks, sondern auch Popmusik.

Hochzeiten, Karneval und Meerjungfrauen
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Summer in the City - Die besten Sommer-Events in New York

0 Kommentare zu "Summer in the City : Die besten Sommer-Events in New York "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%