Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Marylin Monroe

Auch 57 Jahre nach ihrem Tod ist der Hype um die Schauspielerin ungebrochen.

(Foto: AFP)

Monroe & Co. Das sind die beliebtesten Schauspielerinnen des „alten Hollywood“

Marylin Monroes Tod jährt sich am Montag zum 57. Mal. Auf der Liste der beliebtesten Schauspielerinnen des „Goldenen Zeitalters“ ist sie in guter Gesellschaft.
Kommentieren

Düsseldorf Die Faszination über das alte Hollywood ist auch im Jahr 2019 ungebrochen. In der Zeit zwischen den späten 1930er- und bis zum Ende der 1950er-Jahre wurde diese Ära der Filmindustrie maßgeblich durch den Hype um seine Persönlichkeiten geprägt. Die „Traumfabrik“ schuf unter der Regie zum Beispiel von Alfred Hitchcock oder Howard Hawks Filme, die auch heute noch zum Standartrepertoire von Filmliebhabern gehören. Immer im Mittelpunkt: die klassischen Hollywood-Schönheiten.

Wie groß das Interesse an den berühmtesten Schauspielerinnen dieser Zeit auch knapp 60 Jahre nach dem mysteriösen Tod der Legende Marylin Monroe noch ist, zeigen die Suchen auf Google. Aufgelistet hat sie das Vergleichsportal vergleich.org. Anhand der monatlichen Suchanfragen ergibt sich so das Ranking der beliebtesten Ikonen des alten Hollywoods:

1. Marylin Monroe

„Some like it hot“ – einer der berühmtesten Filme der Hollywood-Schönheit. Quelle: imago/United Archives
Marylin Monroe

„Some like it hot“ – einer der berühmtesten Filme der Hollywood-Schönheit.

(Foto: imago/United Archives)

190.520 Suchanfragen im Monat: Die Blondine gehört noch heute zu den bestverdienenden Prominenten, die bereits verstorben sind, so das Magazin Forbes. Das dürfte sich auch in Zukunft nicht ändern: Sowohl der Streaming-Dienst Netflix als auch der britische TV-Sender BBC produzieren aktuell biografische Filme über der Hollywood-Legende.

Ihr bewegtes Leben dürfte dafür auch genug Stoff hergeben. Marylin Monroe starb am 05. August 1962, vermutlich in Folge einer Überdosis Schlafmittel. Geboren wurde sie 1926 als Tochter einer Filmeditorin, ihr bürgerlicher Name war Norma Jean Mortenson. In ihrer Jugend verbrachte sie viel Zeit in diversen Pflegefamilien und wurde sehr fromm erzogen.

In den 1940er Jahren begann Monroe eine Karriere als Fotomodell und provozierte mit Nacktaufnahmen. Später folgte dann der Einstieg in die Filmindustrie. Mit dem Film „Blondinen bevorzugt“ und ihrer Performance von „Diamonds are a Girls best Friend“ wurde Monroe schließlich weltberühmt.

2. Audrey Hepburn

Die klassische Schönheit lebte viele Jahre in der Schweiz. Quelle: imago/Prod.DB
Audrey Hepburn

Die klassische Schönheit lebte viele Jahre in der Schweiz.

(Foto: imago/Prod.DB)

134.860 Suchanfragen im Monat: Die britisch-belgische Schauspielerin lebte auf dem Höhepunkt ihrer Karriere eher abseits des Hollywood-Trubel in der Schweiz. Anders als Monroe setzte sie weniger auf Sex-Appeal und mehr auf zurückhaltenden Charme. Mit ihrer Rolle der Holly Golighty bei „Frühstück bei Tiffanys“ wurde sie zum internationalen Filmstar.

Hepburn ist außerdem eine der wenigen Schauspielerinnen, die alle vier großen amerikanischen Filmpreise gewonnen hat: Oscar, Grammy, Emmy und Tony Award. Die Bekanntheit der Schauspielerin fußte allerdings nicht nur auf ihren Leistungen auf der Leinwand. Hepburn war außerdem UN-Sonderbotschafterin und unterstützte die Unicef in verschiedenen Entwicklungsländern.

3. Doris Day

Bis zu ihrem Tod setzte sich die Schauspielerin für den Tierschutz ein. Quelle: imago/United Archives
Doris Day

Bis zu ihrem Tod setzte sich die Schauspielerin für den Tierschutz ein.

(Foto: imago/United Archives)

118.490 Suchanfragen im Monat: Doris Day begann ihre Karriere als Sängerin, bis sie von einem Hollywood-Produzenten für die Filmbranche entdeckt wurde. Zu ihren wichtigsten Streifen gehören Alfred Hitchcocks „Der Mann, der zu viel wusste“ und „Bettgeflüster“ an der Seite von Rock Hudson. Bis zu ihrem Tod im Mai 2019 setzte sich Day vor allem für den Tierschutz ein.

4. Grace Kelly

Die Schauspielerin beendete ihre Karriere schon früh. Quelle: imago/Prod.DB
Grace Kelly

Die Schauspielerin beendete ihre Karriere schon früh.

(Foto: imago/Prod.DB)

97.780 Suchanfragen im Monat: Die „Grazie“ der Hollywood-Industrie gilt bis heute als Galionsfigur der glamourösen „Goldenen Zeit“. Ihre Vermächtnis lebt auch in der Mode weiter, zum Beispiel durch die „Kelly-Bag“ des Luxus-Labels Hermès. Berühmt machte sie auch ihre Einheirat in den Adel von Monaco – ein Coup, der nach ihr nur noch einer anderen Schauspielerin gelang: Meghan Markle mit ihrer Ehe mit Prinz Harry.

Aufgrund ihrer königlichen Pflichten beendete Kelly ihre Schauspielkarriere bereits mit 26 Jahren. Zu ihren erfolgreichsten Spielfilmen gehören unter anderem der Western-Film „Zwölf Uhr Mittags“ und insgesamt drei Hauptrollen in den Filmen von Alfred Hitchcock, darunter auch „Das Fenster zum Hof“.

5. Marlene Dietrich

Die deutsche Schauspielerin in „Eine auswärtige Affäre“. Quelle: imago/Prod.DB
Marlene Dietrich

Die deutsche Schauspielerin in „Eine auswärtige Affäre“.

(Foto: imago/Prod.DB)

58.680 Suchanfragen im Monat: Die gebürtiger Berlinerin nahm schon früh die amerikanische Staatsbürgerschaft an. Sie bleibt damit aber eine der wenigen deutschsprachigen Ikonen des alten Hollywood, die es zu internationaler Berühmtheit schaffte. An der Seite von Gary Cooper drehte sie 1930 schließlich ihren ersten Hollywood-Film: „The Marokko“. Mit „Der blaue Engel“ gelang ihr dann der internationale Durchbruch.

Bis heute prägt das „Original-Fräuleinwunder“ die Popkultur: So feiert ihre charakteristische Marlene-Hose mit dem weiten Bein dieser Tage wieder ein Comeback.

Mehr: Auf der Spielwiese der Hollywoodstars wird Golf fast zur Nebensache: Im Riviera Country Club von Los Angeles steigt das Turnier mit der höchsten Promidichte.

Startseite

Mehr zu: Monroe & Co. - Das sind die beliebtesten Schauspielerinnen des „alten Hollywood“

0 Kommentare zu "Monroe & Co.: Das sind die beliebtesten Schauspielerinnen des „alten Hollywood“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote