Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Villen und Inseln Diese Luxusunterkünfte kann man mieten

2017 übernahm die Buchungsplattform Airbnb den Vermittler Luxury Retreats. Mit der neuen Expertise bietet das Unternehmen nun auch Luxusunterkünfte zum Mieten an.
Kommentieren
Das Chateau d’Estoublan gehört zum Angebot von Airbnb Luxe. Quelle: Airbnb
Beheizter Pool

Das Chateau d’Estoublan gehört zum Angebot von Airbnb Luxe.

(Foto: Airbnb)

DüsseldorfAirbnb hat seit der Gründung im Jahr 2008 das Angebot sukzessive erweitert. Am oberen Ende des Unterkünfte-Portfolios hat die Buchungsplattform jetzt noch mal ordentlich zugelegt: Kürzlich startete  „Airbnb Luxe“, das mehr als 2.000 handverlesene Unterkünfte im Angebot hat. Von der Stange klingt wahrlich anders: Das Unternehmen spricht bei den neuen Wohnungen und Häusern vom höchsten Standard in puncto Design, Ausstattung und Funktionalität.

Lässt man sich dann ein auf ein Penthouse in London, das Schloss in Frankreich, die historische Villa in der Toskana oder ein Privat-Atoll in Französisch-Polynesien, gibt es on top einen persönlichen Reiseplaner und vor Ort einen Concierge-Service. Expertise im neuen Bereich hat sich Airbnb durch die Akquise von Luxury Retreats, einem Vermittler von Luxusferienhäusern, im Jahr 2017 verschafft. Elf Jahre nach der Gründung durch Brain Chesky und Joe Gebbia in San Francisco deckt Airbnb nach eigenen Angaben nun die Bedürfnisse von Reisenden in jeder Preisklasse ab.

Luxus gepaart mit Individualität – die Rechnung von Airbnb könnte aufgehen. Mittlerweile geht, wie die Internationale Tourismusbörse (ITB) im vergangenen Oktober in Berlin bekannt gab, die Altersgruppe der Millennials am häufigsten international auf Reisen – und die hat nun mal eine hohe Affinität zu Buchungen über Plattformen wie Airbnb.

Diese 18- bis 38-Jährigen haben laut ITB mittlerweile einen Marktanteil von mehr als 40 Prozent im weltweiten Markt der Auslandsreisen. Und sie sind auch zunehmend bereit, für diese und auf diesen Reisen viel Geld auszugeben. Der World Travel Monitor, ein weltweites touristisches Informationssystem zum Auslandsreiseverhalten der jeweiligen Wohnbevölkerung, fand heraus, dass mittlerweile die Hälfte aller Luxusreisen von Millennials unternommen werden.

Hier sind vor allem die zu nennen, die auf die 40 zugehen. Denn steigt das Alter, steigt oft auch das Budget für Reisen. Immerhin definiert der World Travel Monitor eine Luxusreise als eine, für die der Konsument bereit ist, 750 Euro pro Nacht bei kürzeren und 500 Euro bei längeren Aufenthalten auszugeben. Als Urlaubsziel stehen die Vereinigten Staaten an erster Stelle, gefolgt von Spanien, Deutschland und Frankreich. Hier nun einige der schönsten Luxusunterkünfte von Airbnb – die teilweise genügend Platz bieten, um gleich die ganze Verwandtschaft mitzunehmen:

Chateau d’Estoublan – Frankreich

Zum Spazieren haben die Gäste ein zwei Hektar großes Gelände. Quelle: Airbnb
Weitläufig

Zum Spazieren haben die Gäste ein zwei Hektar großes Gelände.

(Foto: Airbnb)

Das historische Schloss ist seit 1731 unter dem Namen Estoublon Stätte für eine Olivenöl- und Weinproduktion. Es hat zehn Designer-Suiten sowie Fitness- und Unterhaltungsräume. Es gibt einen beheizten Pool, eine Weinhöhle sowie ein Theater und Hamam. Gäste können im zwei Hektar großen Gelände spazieren gehen, zu dem ein Teich, ein Wald und ein Rosengarten gehören. 20 Gäste haben Platz, zehn Schlaf- und acht Badezimmer stehen zur Verfügung. Die Nacht kostet ca. 15.000 Euro – dafür stehen aber auch Butler, Hauswirtschaft und Koch zur Verfügung.

Te Kahu – Wanaka, Neuseeland

Modernstes Design auf 50 Morgen Land. Quelle: Airbnb
Am Lake Wanaka

Modernstes Design auf 50 Morgen Land.

(Foto: Airbnb)

Zedernholzarbeiten treffen auf modernstes Design bei diesem architektonischen Meisterwerk auf 50 Morgen am Lake Wanaka. Fußbodenheizung, privater Innenhof, Kamin im Freien, ein Teleskop und Himmelbetten sind ebenfalls im Angebot. Pro Nacht muss man 2.304 Euro berappen, für maximal sechs Gäste stehen drei Schlafzimmer und ebenso viele Badezimmer zur Verfügung.

Nukutepipi – Französisch-Polynesien

Die Nacht kostet hier stolze 128.572 Euro. Quelle: Airbnb
Deluxe-Services

Die Nacht kostet hier stolze 128.572 Euro.

(Foto: Airbnb)

Diese private Insel in Französisch-Polynesien bietet sich für bedeutende Anlässe und Zusammenkünfte an. Die Nacht kostet zwar laut Airbnb 128.572 Euro; dafür haben aber auch 52 Gäste Platz, denen unter anderem ein Koch, ein Kapitän, Aktivitätskoordinatoren, ein Arzt und ein Massagetherapeut zur Seite stehen. Außerdem gibt es weitere Deluxe-Services. Zu den 21 Zimmern gehören immerhin 25 Badezimmer.

Swiss Alps Chalet – Verbier

Das Hamam ist hauseigen, der Whirlpool liegt im Freien. Quelle: Airbnb
Panoramablick

Das Hamam ist hauseigen, der Whirlpool liegt im Freien.

(Foto: Airbnb)

Das Refugium hat Fenster an allen Seiten, was für diese Umgebung sinnvoll ist: Man genießt einen Panoramablick auf das Massiv des Mont Blanc-Massiv und das schillernde Verbier. Nach einem Tag im Skigebiet Savoleyres geht es durch den Skiraum zum hauseigenen Hamam und in den Whirlpool im Freien mit Blick auf die Gärten. Schwebende Treppen, eine Mezzanine-Bibliothek und allgegenwärtige Holzpaneele vereinen Stil und Komfort. 9.371 Euro kostet die Nacht, Platz haben bis zu zwölf Gäste, für die sechs Schlafzimmer und sechs Badezimmer zur Verfügung stehen.

French Country Estate – Los Angeles

21 Gäste haben Platz, dafür zahlt man 18.644 Euro die Nacht. Quelle: Airbnb
Hollywood im Visier

21 Gäste haben Platz, dafür zahlt man 18.644 Euro die Nacht.

(Foto: Airbnb)

Von diesem weitläufigen Herrenhaus aus kann man auf den Bel-Air Country Club in Hollywood blieben. Zum Haus gehören ein gepflegter Garten, Kino und Billard in der Entertainment Lounge, ein Flügel, ein Fitnessraum und eine Sauna. Nur drei Kilometer entfernt ist die Kollektion des Getty Museums beheimatet. Der Preis: 18.644 Euro pro Nacht. Platz haben 21 Gäste, für sie gibt es neun Schlaf- und zwölf Badezimmer. Zusätzliche Leistungen kann ein Reiseplaner arrangieren.

Carribean Villa on the Beach – Orcabessa, Jamaika

Hier schrieb der Schriftseller die 14 James-Bond-Romane. Quelle: Airbnb
Flemings Villa

Hier schrieb der Schriftseller die 14 James-Bond-Romane.

(Foto: Airbnb)

Die außergewöhnliche Ferienwohnung ist auch unter dem Namen „The Fleming Villa“ bekannt, benannt nach dem High-Society-Schriftsteller Ian Fleming. Sie liegt direkt am Strand des legendären Goldeneye-Resort in Orcabessa. Hier an der malerischen Nordküste Jamaikas schrieb Fleming alle 14 James-Bond-Romane mit Unterbrechungen, um mit Prominenten wie Katherine Hepburn und Errol Flynn Cocktails zu schlürfen. Baden in der Karibik oder im eigenen Pool, Speisen im Freien und Goldeneye-Annehmlichkeiten wie Spa, Tennis und Wassersport sind möglich. Die Nacht kostet 3.945 Euro, Platz haben zehn Gäste, es gibt fünf Schlaf- und sechs Badezimmer. In der Unterkunft inbegriffen: Koch/Köchin, Hauswirtschaft, Butler.

Kensington Oasis – London

Das Haus hat eine eigene Terrasse mit Gartenblick. Quelle: Airbnb
Seltener Luxus

Das Haus hat eine eigene Terrasse mit Gartenblick.

(Foto: Airbnb)

Das Ferienhaus im zeitgenössischen Stil in Kensington ist ein renoviertes Künstlerhaus und -studio aus dem 19. Jahrhundert. Die versteckte Lage in der Nähe der Gloucester Road ist dennoch nur wenige Schritte von Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und vielen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt entfernt. Das Haus hat eine eigene Terrasse mit Gartenblick – ein seltener Luxus im Herzen der Stadt. Eine wegklappbare Glaswand verbindet die Terrasse mit einem galerieähnlichen Wohnzimmer. 2.514 Euro kostet die Nacht, neun Gäste haben Platz, fünf Schlafzimmer, vier Bäder.

Mehr: 2017 übernahm Airbnb Luxury Retreats, um auf einen schnell wachsenden Trend aufzuspringen. 

Startseite

0 Kommentare zu "Villen und Inseln: Diese Luxusunterkünfte kann man mieten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote