Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Buchtipps Vier Bücher über den Fortschritt der digitalen Technologie

Seite 2 von 4:

Lehrbuch für die Grundlagen des Computerzeitalters

Der moderne Mensch starrt jeden Tag stundenlang auf Bildschirme, um mit Excel-Tabellen komplizierte Kalkulationen anzustellen, hektische E-Mails zu schreiben oder durch die beneidenswerten Urlaubsfotos der Facebook-Freunde zu klicken. Was währenddessen auf der Ebene der Prozessoren und Server passiert, um all das zu ermöglichen, versteht jedoch kaum jemand.

Der Informatiker Ken Steiglitz will darüber aufklären, wie heutige Computer gebaut sind und warum sie unser Zeitalter prägen: In seinem Buch „The Discrete Charm of the Machine“ beschreibt er die Grundprinzipien der Informatik und Physik, die die digitale Revolution ermöglichen.

Es ist ein Thema, das den Amerikaner sein gesamtes Berufsleben beschäftigte – er forschte an der Universität Princeton bis zu seiner Emeritierung an der Verarbeitung digitaler Signale, wie sie heute bei der Aufzeichnung und Übertragung von Fotos, Filmen und Musik genutzt wird.

Die Grundlagen für Computer in ihrer heutigen Form schufen Wissenschaftler und Erfinder über viele Jahrzehnte, ja sogar Jahrhunderte.

Eine entscheidende Entwicklung habe aber in seinem Geburtsjahr 1939 begonnen, schreibt Steiglitz lakonisch: Der zweite Weltkrieg setzte die Staaten unter Druck, technischen Fortschritt für kriegerische Vorteile zu nutzen – um verschlüsselte Nachrichten zu knacken beispielsweise oder die Flugbahn von Artilleriegeschossen zu berechnen. Erste Universalcomputer wie der Eniac entstanden in dieser Zeit.

Die rasante Entwicklung bis heute war allerdings nur möglich, weil Forscher und Tüftler neue Theorien und Technologien entwickelten, die im Zusammenspiel zum mächtigsten Werkzeug der Menschheit wurden. Es ging darum, die Gesetze der Logik in Maschinen abzubilden, die analoge Welt in digitale Signale zu fassen, Mikroprozessoren immer weiter zu verkleinern. Den Tüftlern, vor allem aber ihren Ideen widmet sich Steiglitz mit viel Liebe zum Detail.

Ken Steiglitz: The Discrete Charm of the Machine – Why the World Became Digital
Princeton University Press
256 Seiten
ca. 25 Euro
ISBN: 9780691184173

Am Ende diskutiert der Forscher den Stand der Künstlichen Intelligenz. „Gibt es etwas ‚Magisches‘, das in der analogen Welt verborgen bleibt, außerhalb der Reichweite des digitalen Computers?“, lautet eine zentrale Frage. Schreckensszenarien verbieten sich für den Wissenschaftler. Dass Computer das Gehirn mit seinen Milliarden von Neuronen und Synapsen nachbilden können, hält er für unwahrscheinlich – mit künstlichen neuronalen Netzen lasse sich das nicht modellieren.

Leser lernen von Ken Steiglitz, wie sich analog und digital unterscheiden, auf welchen Grundlagen die Datenübertragung im Internet beruht und was die Heisenberg’sche Unschärferelation mit alldem zu tun hat. Die kurzen Kapitel sind ohne Physikleistungskurs verständlich, nicht aber ohne ein großes Interesse an der Naturwissenschaft. In den technischen Zusammenhängen liegt für den Professor aus Princeton schließlich der titelgebende Charme der Maschine.

Wer an der Entwicklung des digitalen Zeitalters interessiert ist, aber sich nicht so intensiv mit der Technik beschäftigen möchte, findet im Buch „The Innovators“ von Walter Isaacson eine lesenswerte Alternative.

Christof Kerkmann

Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Buchtipps - Vier Bücher über den Fortschritt der digitalen Technologie

0 Kommentare zu "Buchtipps: Vier Bücher über den Fortschritt der digitalen Technologie"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote