Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bücherschau Das sind die Must-Sees auf der Frankfurter Buchmesse 2019

Die größte Fachmesse für Literatur und Medien steht vor der Tür. Ihre wichtigsten Programmpunkte eint in diesem Jahr ein Thema: Künstliche Intelligenz.
Kommentieren
Im vergangenen Jahr kamen mehr als 285.000 Bücherfans nach Frankfurt. Quelle: dpa
Bücherstapel

Im vergangenen Jahr kamen mehr als 285.000 Bücherfans nach Frankfurt.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Wenn am Mittwoch die Frankfurter Buchmesse startet, können sich Verleger, Autoren, Buchhändler und Leser bis Sonntag über die Neuheiten der Buchbranche informieren. Die Frankfurter Messe gilt als größte Fachmesse für Literatur, Medien und Inhalte. Neben vielen Lesungen und Kulturveranstaltungen ist sie nicht zuletzt auch ein Trendbarometer für die nächsten Neuheiten und Herausforderungen im Literaturgeschäft.

Was genau die Buchbranche zurzeit umtreibt, erklärte Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, in einem Interview mit der Deutschen Presse Agentur: Nach E-Books und Onlinehandel seien „Reader Analytics“ und Künstliche Intelligenz die nächsten großen Themen. „Was da noch auf uns zukommt, kann man sich schwer ausmalen“, erklärt Skipis.

Auf der Buchmesse gibt es deshalb die Gelegenheit, sich über einige dieser Zukunftstrends zu informieren und zu diskutieren. Das Handelsblatt hat sich alle Programmpunkte angeschaut und die fünf wichtigsten Veranstaltungen zu den Neuheiten der Buchbranche zusammengefasst.

1. Künstliche Intelligenz in der Buchbranche

Künstliche Intelligenzen beeinflussen mittlerweile viele Bereiche in unserem Leben und das Buch wird da nicht außen vorgelassen. Der Leser, das Buch und die Branche lassen sich elektronisch analysieren. Mit den Möglichkeiten und Folgen dieser Entwicklung beschäftigt sich dieser Vortrag auf der Buchmesse. Wie stark beeinflussen die Entscheidungen von KI den Buchmarkt? Lassen sich Bestseller durch eine Software erkennen, bevor sie veröffentlicht sind? (16.10., 13-14 Uhr, Halle 4.1 B81)

2. Sprachassistenten und der Hörbuchmarkt

Neben den Büchern verändern neue Technologien auch Hörbücher. Sprachassistenten und intelligente Lautsprecher werden den Markt der vorgelesenen Texte beeinflussen. Wie genau sich der Hörer in Zukunft zusammen mit Alexa & Co. auf die nächste Hörbuchreise begeben, thematisiert dieser Vortrag. (16.10, 15-16 Uhr)

3. Blockchain-Technologie für Veröffentlichungen

Die Gründer der Firma „Scenarex“ haben mit ihrer Idee die Wildcard und damit einen Stand auf der Buchmesse gewonnen. Das kanadische Start-up hat mithilfe der Blockchain-Technologie ein Verfahren entwickelt, das den Vertrieb und die Copyrights von E-Books sichert. Wie genau die Blockchain und der Büchermarkt zusammenpassen, wollen die Gründer in einem Workshop auf der Messe erklären. Hier ist allerdings eine (kostenlose) Voranmeldung nötig. (17.10., 10-12.30 Uhr)

4. Mit KI das Publizieren überdenken

Die Wildcard-Gewinner von letztem Jahr sind auch in diesem Jahr wieder in Frankfurt dabei. Unsilo testet Künstliche Intelligenz für Verlage, um daraus neue Geschäftsmöglichkeiten zu entwickeln. Auf der Buchmesse erklären die Gründer, wie KI bereits von akademischen Verlagen verwendet wird und ob die Technologie eine Ergänzung oder ein Ersatz für die menschliche Entscheidungsfindung ist. (17.10., 15-16.50 Uhr)

5. Bücher und Augmented Reality

Intelligente Technik ermöglicht nicht nur eine Analyse von Lesern und Branchen – sie kann zuletzt auch eine praktische Hilfe sein. Das Buch „Ausrichtung in der Yoga Asana“ zeigt nicht nur abgedruckte Übungen zum Nachturnen. 62 der im Buch abgebildeten Haltungen können im AR-Format mit der zugehörigen App geöffnet werden. Wie das genau funktioniert und aussieht, wird auf der Buchmesse gezeigt. (17.10., 15-16 Uhr)

Termine für Privatbesucher:

Mehr: Wer hat 2019 das beste Wirtschaftsbuch geschrieben? Das bedeutendste Werk wird auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis ausgezeichnet. Hier stellen wir alle Finalisten vor.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite

Mehr zu: Bücherschau - Das sind die Must-Sees auf der Frankfurter Buchmesse 2019

0 Kommentare zu "Bücherschau: Das sind die Must-Sees auf der Frankfurter Buchmesse 2019"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.