Inez Van Lamsweerde und Vinoodh Matadin

Ein Selbstportrait des New Yorker Fotografen-Duos.

(Foto: Van Lamsweerde/Vinoodh Matadin)

Inez von Lamsweerde und Vinoodh Matadin New Yorker Star-Fotografen: Schneewittchen und ihr Voyeur

Mit einer ganz eigenen Bildsprache inszeniert das New Yorker Fotografen-Duo die Mode aller großen Labels. Dabei ist das Paar selbst zur Marke geworden.
Kommentieren

New York Die große weite Welt versteckt sich zwischen einem Lampen-Laden und einem Ausrüster für China-Restaurants. Hier in der Broome Street am äußersten Rand des New Yorker Szenequartiers Soho liegt der unscheinbare Eingang zu den Studios von Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin, vor deren Kamera das Supermodel Kate Moss schon ebenso posierte wie Popstars in der Kategorie Rihanna.

Und nicht nur wegen solcher illustren Models ist das niederländische Fotografen-Duo in der Modeszene längst selbst eine Größe und steuerte bereits Kampagnen aller großen Marken – von Balenciaga bis Dior, von Gucci bis H&M.

Die Fenster stehen weit offen. Straßenlärm und Stimmengewirr dringen bis hier herauf in den vierten Stock. Die Räume sind luftig-hoch, die Holzdielen hell. Auf blütenweißen Tischen stapeln sich die Fotos neuer Kampagnen. Die Zettel an der Magnetwand lassen erkennen, dass es hier um die richtig großen Kunden geht: „Diesel Fall/Winter“ scheint der italienischen Jeansmarke gewidmet. Daneben steht „Taylor Swift“. Das Paar ist besser im Geschäft denn je.

Inez gibt gerade letzte Anweisungen für den nächsten Termin. Dann weht ihr filigraner Körper in weiten Jeans und verwaschenem schwarzen T-Shirt die Holztreppe hinauf auf die Empore, wo ein kleiner abgetrennter Raum ein bisschen Ruhe verspricht.

Auch dort sind die Wände mit Hunderten von Bildern dekoriert, auch gemeinsame Fotos des Paars wie von Inez allein. Zu den berühmtesten Bildern gehören nämlich durchaus auch die Selbstporträts des Duos, mal beide in Smokingjacken, mal im Lederlook. So sind sie längst selbst zur Marke geworden.

Quelle: Van Lamsweerde/Vinoodh Matadin
„For Your Pleasure", 1994 für das Magazin „The Face"
(Foto: Van Lamsweerde/Vinoodh Matadin)

Ihre langen, schwarzen Haare fallen schneewittchenhaft über ihre Schultern, die warmen, dunklen Augen sind konzentriert auf ihr Gegenüber gerichtet. Die Stimme so ruhig und aufmerksam, dass man schnell versteht, warum sich selbst argwöhnische Superstars hier wohlfühlen, was den Bildern des Paars eine unverwechselbar authentische Kraft verleiht. Fotografie ist wohl zu 90 Prozent Psychologie, ahnt man hier – und spürt zugleich die Kraft, die das privat wie geschäftlich harmonierende Duo eint. 

Das Band scheint unverbrüchlich zwischen den beiden. Auf die Frage, wie es ist, fortwährend mit dem Ehepartner zusammenzuarbeiten, muss Inez lachen: „Natürlich gehen auch wir uns manchmal auf die Nerven, so wie andere Paare auch“, erklärt sie. Aber die Arbeit verbindet eben auch.

Die beiden Niederländer haben sich in den 80er-Jahren in ihrer Heimatstadt Amsterdam kennen gelernt, wo beide studierten, er Modedesign, sie Kunst. Inez sattelte noch einen Master in Fotografie drauf und arbeitete zum ersten Mal mit Vinoodh, als der 1986 für seine eigene Modemarke Lawina gute Werbebilder brauchte.

Die beiden verstanden sich so gut, dass er zunächst als Stylist und dann als Co-Autor ihrer Bildergeschichten arbeitete. Als Inez 1990 ihren Master zu Ende gebracht hatte, trennte Vinoodh sich kurzerhand von seiner Firma. Seit 1992 sind beide auch privat ein Paar – und leben und arbeiten seither gemeinsam in New York.

Eine der treuesten Kundinnen: Lady Gaga

Die Konstellation ist in der Branche einzigartig: Sie fotografieren stets zu zweit. Inez ist es, die die Inszenierung vorbereitet und mit den Hauptakteuren kommuniziert, die zudem in ihre Kamera schauen müssen. „Vinoodh läuft herum, filmt und fotografiert aus den verschiedenen Blickwinkeln – ein wenig wie ein Voyeur“, lacht Inez, die an diesem Tag allein in New York ist. „Aber so bekommen wir zwei sehr unterschiedliche Perspektiven vom gleichen Objekt.“

Später entscheiden sie, wessen Fotos am gelungensten sind. Mal werden seine ausgewählt, mal ihre, manchmal ein Mix. „Bei uns ist immer ein beunruhigendes Element dabei, fast etwas Surreales“, beschreibt Inez das Ergebnis. Es ist diese besondere Art zu arbeiten, die das Paar weltberühmt gemacht hat. Keine Wohlfühl-Bilder, sondern solche, die sich von den üblichen Posen unterscheiden. Mittlerweile können sie auf bald drei Jahrzehnte erfolgreicher Fotografie zurückblicken.

Quelle: Van Lamsweerde/Vinoodh Matadin
Kampagne für Balenciaga
(Foto: Van Lamsweerde/Vinoodh Matadin)

Es war der Kreativdirektor des Style-Magazins „The Face“, der die beiden Mitte der 90er-Jahre entdeckte. Mit ihrer digitalen Bearbeitung der Bilder und ihren surrealen Collagen in Zeiten von Heroin-Schick und Grunge waren sie ihrer Zeit weit voraus. Von da an ging es mit den beiden immer weiter bergauf. Rihanna, Kanye West und Paul McCartney ließen sogar das Video ihres gemeinsamen Songs „FourFiveSeconds“ von den beiden produzieren. Michael Douglas, Clint Eastwood und Scarlett Johansson hielten für große Porträtserien still.

„Die Modemarken müssen umdenken“
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Inez von Lamsweerde und Vinoodh Matadin - New Yorker Star-Fotografen: Schneewittchen und ihr Voyeur

0 Kommentare zu "Inez von Lamsweerde und Vinoodh Matadin: New Yorker Star-Fotografen: Schneewittchen und ihr Voyeur"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.