LVMH-Uhr-Macher Jean-Claude Biver „Apple ist für uns wie ein Schneepflug“

Jean-Claude Biver leitet die Uhrensparte des Luxusgüterkonzerns LVMH. Im Interview spricht er über die Irrationalität, auf die die gesamte Schweizer Luxus-Uhrenindustrie ihre Zukunft baut, und wie Apple die Branche verändert hat.
06.10.2017 - 09:30 Uhr
„Brauchen tut man mechanische Uhren in der Digital-Ära überhaupt nicht.“ Quelle: Reuters
Jean-Claude Biver

„Brauchen tut man mechanische Uhren in der Digital-Ära überhaupt nicht.“

(Foto: Reuters)

Jean-Claude Biver ist einer der profiliertesten Macher der Haute Horlogerie. Der gebürtige Luxemburger steuert das komplette Uhren-Geschäft von LVMH, wo er sich gerade besonders um Zenith kümmert.

Monsieur Biver, Sie sind kein Uhrmacher, aber ein Uhr-Macher, der schon viele Marken gerettet oder groß rausgebracht hat. Worauf kommt es da immer an?
Auf die Botschaft der Marke. Wenn das Produkt und das Unternehmen keine Geschichte zu erzählen haben, wird es nichts. Dann helfen weder Technik noch Design. Am Ende geht es ganz stark um Emotionen. Uhren, Kunst, Träume, Liebe – das ist alles etwas sehr Irrationales.

Sie steuern die gesamte Uhren-Division beim Pariser Luxusgüter-Konzern LVMH. Regieren da nicht eher die Controller?
Ach was! Ich war ja selbst auch schon selbstständiger Unternehmer …

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: LVMH-Uhr-Macher Jean-Claude Biver - „Apple ist für uns wie ein Schneepflug“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%