Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sudoku online spielen – das Zahlenrätsel für Tüftler

Spielen Sie mit bei unserem Online-Sudoku. Das Spiel besteht aus neun vertikalen und neun Zeilen und erscheint täglich neu in den Schwierigkeitsstufen „leicht, mittel und schwer“. Zum Mitspielen tragen Sie die Zahlen in die Felder ein und klicken Sie auf "Spiel überprüfen", wenn Sie meinen, die richtige Lösung gefunden zu haben. Die Ergebnisse der in der Zeitung abgedruckten Sudokus stimmen mit den Online dargestellten überein.


Sie sind Anfänger, kommen in schweren Sudokus nicht weiter oder möchten sich allgemein über den Hintergrund des Rätselspieles erkundigen? Dann lesen Sie einfach unseren Sudoku-Ratgeber, in dem Spielregeln und interessante Spielstrategien genau erklärt werden. In jedem Fall wünschen wir Ihnen viel Rätselspaß!


Testen Sie auch unser neues Sudoku im Handelsblatt Playground – Dieses und 15 weitere, spannende Spiele warten auf Sie. Einfach hier klicken!

Der große Sudoku Ratgeber: Alle Infos und Profi Sudoku-Strategien

Inhaltsverzeichnis

Was ist Sudoku?

Das Rätsel besteht aus einem 9x9 Gitter. In wenigen Kästchen stehen bereits Zahlen zwischen eins und neun – die Übrigen sollen ergänzt werden. Jede Ziffer darf dabei nur einmal in einer Spalte, Zeile und einem 3x3 Block vorkommen.

Woher kommt Sudoku?

Anders als erwartet stammt das Sudoku nicht aus Japan, sondern aus den USA. Ende der Siebzigerjahre erfand Howard Garn das Zahlenrätsel und nannte es „Number Place“. Kurz nach der ersten Veröffentlichung in einer US-Tageszeitung wurde das Zahlenspiel dann auch in Japan populär – und erhielt seinen heutigen Namen „Sudoku“, was auf Deutsch mit „die Zahl, die nicht alleine steht“ übersetzt wird.

Welches Ziel verfolgt Sudoku?

Jedes der 81 Kästchen soll am Ende beziffert sein. Die Herausforderung dabei: In jeder Zeile, Spalte und jedem 3x3 Block dürfen die Zahlen von eins bis neun nur einmal stehen. Denn Sudoku ist keine klassische Mathematik, bei der der Wert der Zahl eine Rolle spielt. Ziffern können beliebig ausgetauscht werden: Durch Farbklekse, Buchstaben, Emojis oder andere Piktogramme. Solange es neun verschiedene Zeichen gibt, funktioniert die Logik des Sudokurätsels.

Was sollten Anfänger unbedingt beachten?

Sie haben keinen blassen Schimmer, wie Sie strategisch vorgehen sollen? Keine Panik: In leichten Sudokus können Teilnehmer intuitiv nach einer Zahl suchen. Für den groben Überblick eignen sich drei einfache Methoden.

1. Blöcke setzen

Ganz ähnlich wie einen Kuchen, sollten Spieler das Sudokurätsel zunächst in Form bringen: Horizontale und/-oder vertikale Blöcke setzen. Zeilen, Spalten und Blöcke sind dadurch besser zu erkennen.

Sudoku Blöcke setzen

2. Wiederkehrende Zahlen suchen

Es bietet sich außerdem an, alle Blöcke nach identischen Zahlen abzusuchen. Denn dadurch kann die entsprechende Zahl in leeren Feldern ergänzt werden, was in dem unten aufgeführten Beispiel auf den ersten Blick zu sehen ist.

Wiederkehrende Zahlen suchen

3. Blöcke systematisch untersuchen

Suchen Sie in den Blöcken nun nach der Zahl neun und markieren Sie Diese. Im weiteren Schritt sollten Teilnehmer Felder identifizieren, in denen keine andere Zahl außer der Zahl neun möglich ist.

Blöcke systematisch untersuchen

Welche Lösungswege gibt es?

Sobald es dann in die höheren Schwierigkeitsgrade geht, besitzen Lösungsstrategien eine zunehmende Wichtigkeit. Im leichten Sudoku lassen sich Zahlen oft direkt identifizieren. In mittel bis schweren Rätsel müssen Teilnehmer Ziffern erst testen, bevor sie zum Backtracking kommen. Deswegen spricht man im fortgeschrittenen Sudoku oft nicht von Zahlen oder Ziffern, sondern von „Kandidaten“.


Im ausgedruckten Sudoku können Spieler ihre Kandidaten mit Bleistift oder klein in die Kästchen schreiben. Im Online Sudoku vom Handelsblatt können Spieler zwei Ziffern in die Kästchen eintragen. Sind alle ausgefüllt, kann die Lösung mit „Spiel überprüfen“ bestätigt werden. Die „Spielhilfe“ eignet sich vor allem für Anfänger.


Tüfteln Sie ruhig – denn genau darum geht es im Sudoku. Mit der richtigen Technik werden Sie die Rätsel lösen. Im Folgenden fassen wir die prominentesten Lösungsstrategien für Sie zusammen:

Lösungsstrategien

Für Anfänger gibt es zwei essentielle Techniken: Der „entblößte Kandidat“ und der „versteckte Kandidat“. Diese und weitere Sudoku-Lösungsstrategien stellen wir Ihnen in den folgenden Absätzen vor.

Leicht: Der entblößte Kandidat

Kann man für ein Feld alle Zahlen bis auf Eine ausschließen, spricht man vom entblößten Kandidaten. Bis auf die drei sind alle anderen Zahlen in dem Beispiel für das markierte Kästchen ausgeschlossen.

Sudoku-Strategie Leicht: Der entblößte Kandidat

Leicht: Der versteckte Kandidat

Wie der Name bereits verrät, wirkt es erstmal so als ob mehrere Zahlen in Frage kommen. Für den versteckten Kandidaten müssen Teilnehmer potentielle Zahlen testen. In diesem Lösungsweg wird die Ziffer eingetragen, die in keinem außer einem Kästchen in einer Spalte, Zeile oder dem kleinen Quadrat funktioniert. Im Beispiel kann die vier für den gesamten Block ausgeschlossen werden – abgesehen von dem mittleren grünen Kästchen.

Sudoku-Strategie Leicht: Der versteckte Kandidat

Leicht: Die Block-Zeile bzw. Zeile-Block Beeinflussung

Diese Methode eignet sich nicht dazu, um Zahlen zu finden, sondern um Zahlen auszuschließen. Die fünf ist in beiden blauen Feldern möglich. Welches das letztlich sein wird, bleibt in diesem Schritt unklar. Dafür lässt sich die fünf in der rot markierten Reihe jedoch ausschließen.

Sudoku-Strategie Leicht: Die Block-Zeile bzw. Zeile-Block Beeinflussung

Leicht: Die Block-Block-Beeinflussung

Da sich im ersten und zweiten blauen Block eine fünf befinden muss, kann diese nicht mehr in den roten Blöcken vorkommen.

Sudoku-Strategie Leicht: Die Block-Block-Beeinflussung

Mittel: Der entblößte Zwilling, Drilling und Vierling

In dieser Methode konzentrieren Teilnehmer sich vor allem auf die Hilfszahlen. Oft sind identische Zahlen in einem Kästchen einer Zeile, Spalte oder einem Quadrat möglich. Ist die Gruppe von möglichen Kandidaten in den Feldern gleich, so können auch nur diese Felder die Zahlen enthalten. Die Strategie lässt sich einfacher an folgendem Beispiel erklären: Hierbei handelt es sich um einen entblößten Drilling. Betrachtet man die letzte Zeile, können die blauen Felder nur noch eine vier, fünf oder acht enthalten – alle anderen Felder hingegen nicht. In dem grünen Feld können die vier und fünf also ausgeschlossen werden, abgesehen von der sechs. Der Kandidat für das grüne Feld ist dementsprechend die sechs.

>Sudoku-Strategie Mittel: Der entblößte Zwilling, Drilling und Vierling

Mittel: Der versteckte Zwilling, Drilling und Vierling

Bei dem versteckten Zwilling handelt es sich um das Gegenteil vom entblößten Zwilling. Denn hierbei geht es nicht darum, Kandidaten für eine andere Zeile, Spalte oder ein Quadrat auszuschließen, sondern für das jeweilige Paar. Um die Komplexität zu reduzieren, hilft erneut ein Beispiel. In dem Block können lediglich die blauen Felder eine zwei oder fünf enthalten. Alle anderen Zahlen können deswegen für die blauen Felder ausgeschlossen werden. Ob es sich um einen Zwilling, Drilling oder Vierling handelt, hat keinen entscheidenden Einfluss. Es betrifft lediglich die Anzahl der Felder.

Sudoku-Strategie Mittel: Der versteckte Zwilling, Drilling und Vierling

In den folgenden Strategien für Fortgeschrittene Sudoku-Spieler müssen Teilnehmer nicht nur Kandidaten testen, sondern die Beziehung unter den Kandidaten erkennen.

Schwer: Der Kreuzflügler (auch unter X-Wing bekannt)

Jede Ziffer darf nur einmal in jeder Zeile, Spalte oder einem Block vorkommen. Wenn ein Kandidat in einer Zeile an nur zwei Stellen vorkommen kann, ist die Zahl auch nur in einem dieser Kästchen möglich. Nehmen wir an, wir hätten ein Doppelpaar: In zwei Zeilen ist die Ziffer drei also auf dieselben zwei Spalten beschränkt.


Da aber

a: die Ziffer drei in jeder Zeile einmal vorkommen muss

b: und in jeder Spalte nur einmal vorkommen darf, muss die drei in beiden Spalten vorkommen, die jeweils in einer Zeile liegen. Kurz: Kein anderes Feld in den beiden Spalten kann mit einer drei beziffert werden. Umgekehrt ist die Logik ebenfalls möglich. Die drei könnte auch in zwei Zeilen auf genau dieselbe Spalte beschränkt sein.


Da es sich hier um ein schwieriges Rätsel handelt, hilft eine Grafik. Für die Anschaulichkeit, wird nur die sechs dargestellt. Anhand der grünen Felder kann man eine Form erkennen, die wie ein X oder ein Kreuz aussieht – woher vermutlich auch der Name der Strategie stammt. Verbindet man die Felder diagonal, ergeben sie nämlich ein großes X oder ein Kreuz. Die Zeilen eins und neun besitzen nur zwei Felder mit dem Kandidaten sechs, beide Felder liegen in den zwei gleichen Spalten. Wodurch Spieler die rotmarkierte sechs in den Spalten sechs und neun entfernen können.

Sudoku-Strategie Sudoku-Strategie Schwer: Der Kreuzflügler (X-Wing)

Schwer: Steinbutt

In der dritten in Gelb eingefärbten Zeile kommt der Kandidat zwei zweimal in verschiedenen Blöcken vor, wodurch sich Kandidaten aus anderen Blöcken streichen lassen.

Sudoku-Strategie Schwer: Steinbutt

Schwer: Der Drache

Die Zahl sechs darf nur zweimal in einer Zeile und in einer Spalte existieren. Wenn sie sich in einem Block befindet, kann die Ziffer im Schnittpunkt der anderen Kandidaten eliminiert werden.

Sudoku-Strategie Schwer: Steinbutt

Sehr schwer: Das verbotene Rechteck Typ I

Da jedes Sudoku nur eine Lösung hat, dürfen die vier im Rechteck angeordneten Felder nie dieselbe Lösung haben. Die „verbotenen Kandidaten“ können deswegen entfernt werden.

Sudoku-Strategie Sehr schwer: Das verbotene Rechteck Typ I

Jetzt das gelernte Strategie-Wissen anwenden und Sudoku kostenlos online spielen.

Autorin: Britta Rybicki