Podcast Handelsblatt Disrupt Buchautor Barthelmess: „Die Deutschen unterschätzen die Auswirkungen der digitalen Revolution“

Die Folgen der Digitalisierung sind gravierend – für alle: Das thematisiert Ökonom Barthelmess in seinem Buch „Die große Zerstörung“ und spricht darüber im Handelsblatt-Podcast.
10.07.2020 - 14:20 Uhr Kommentieren

Düsseldorf Der Ökonom und Unternehmer Andreas Barthelmess macht sich Sorgen über die Zukunft Europas, die Folgen der Digitalisierung – und die immer mächtigeren digitalen Monopole. Darüber hat er ein Buch mit dem Titel „Die große Zerstörung“ geschrieben. Darin beschreibt er die Folgen der Digitalisierung für die Wirtschaft – und für unser aller Leben.

Mit wirtschaftlichen Zusammenhängen kennt er sich aus: Barthelmess war unter anderem für die Unternehmensberatung Roland Berger und die Vereinten Nationen tätig und Erfahrung als Gründer, Angel-Investor, und Geschäftsführer bei Tech-Unternehmen gesammelt.

Außerdem bei Handelsblatt Disrupt: Ein Gespräch mit Handelsblatt-Tech-Reporter Stephan Scheuer über die Abhängigkeit der Deutschen Telekom von dem chinesischen Technologiekonzern Huawei.

Haben Sie Fragen, Kritik oder Anregungen? Dann treten Sie unserer Handelsblatt Disrupt LinkedIn-Gruppe bei und schreiben Sie.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Die vorherige Folge von Handelsblatt Disrupt finden Sie hier.

    Startseite
    0 Kommentare zu "Podcast Handelsblatt Disrupt: Buchautor Barthelmess: „Die Deutschen unterschätzen die Auswirkungen der digitalen Revolution“"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%