Podcast Handelsblatt Today Altersvorsorge bei Niedrigzinsen: Wie sinnvoll ist die Lebensversicherung noch?

Sinkende Zinsen und schrumpfende Beitragsgarantien: Ernüchternde Aussichten für Interessenten von Lebensversicherungen. Doch die Anlageform hat ihre Vorzüge.
13.11.2020 - 17:30 Uhr Kommentieren

Düsseldorf Früher war die private Altersvorsorge noch einfach und rentabel: Wer in den 90ern eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, hat einen Garantiezins von vier Prozent mitgenommen. Heutzutage drückt die ultralockere Geldpolitik der EZB  aber die Zinsen der Versicherer. In der Vergangenheit war vermehrt von Run-Offs unter Lebensversicherern zu lesen. 

Anleger stellen sich dementsprechend die Frage, ob es überhaupt noch lohnt, auf diesem Weg für das Alter zu sparen. Reiner Will, Geschäftsführer und Mitgründer der auf Versicherungen spezialisierten Ratingagentur Assekurata, hat die Antwort darauf. Er verrät außerdem, wie die Versicherungsgesellschaften sich und ihre Kunden gegen Pleiterisiken absichern. 

Außerdem: Ab Januar 2021 gehört der Solidaritätszuschlag der Vergangenheit an. Rund 90 Prozent der Steuerzahler müssen die Abgabe dann nicht mehr leisten. Unser Berliner Korrespondent Martin Greive verrät, wer von der Steuererleichterung profitiert und warum die Bundesregierung der Bevölkerung den Soli nach fast 30 Jahren erlässt. 

Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gerne per Email an [email protected].

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Startseite
    0 Kommentare zu "Podcast Handelsblatt Today: Altersvorsorge bei Niedrigzinsen: Wie sinnvoll ist die Lebensversicherung noch?"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%