Podcast Handelsblatt Today Erfolg durch Investmentbanking: UBS meldet gute Zahlen – zieht die Deutsche Bank nach?

Nach der UBS legen weitere europäische Banken kommende Woche ihre Quartalszahlen vor. Finanzredakteur Jakob Blume erklärt, welche Geldhäuser besser durch die Krise kommen – und warum.
20.10.2020 - 17:15 Uhr Kommentieren

Düsseldorf Die UBS senkt ihre Kosten und steigert den Nettogewinn auf 2,1 Milliarden US-Dollar. Das sind 99 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie die an diesem Dienstag vorgelegten Quartalszahlen des Geldhauses zeigen. Besonders der Investmentbanking-Bereich hat für den Erfolg der Bank gesorgt.

Werden die Deutsche Bank, Credit Suisse und weitere europäische Banken in Europa nächste Woche mit ähnlich guten Ergebnissen nachziehen? Darüber haben wir mit unserem Finanzredakteur Jakob Blume gesprochen.

Und: Wie steht es um die Zukunft von Zoom? Der Aktienkurs des Unternehmens ist derzeit etwa vier Mal höher als im April – und das nicht ohne Grund: Wegen der Ausbreitung des Coronavirus arbeiten Millionen Arbeitnehmer seit Monaten aus dem Homeoffice.

Video-Konferenzen sind seitdem zum Alltag vieler Menschen geworden. Handelsblatt-Digitalchef Sebastian Matthes hat mit dem Chief Information Officer von Zoom, Harry Moseley, über die Zukunftsstrategie des Unternehmens gesprochen. Ein Best-of dieses Interviews hören Sie in der heutigen Podcast-Folge.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gerne per Email an [email protected].

    Startseite
    0 Kommentare zu "Podcast Handelsblatt Today: Erfolg durch Investmentbanking: UBS meldet gute Zahlen – zieht die Deutsche Bank nach?"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%