Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

63. IAA Abgas-Soundsystem gibt Elektroauto V8-Klang

Der Zulieferer Eberspächer hat ein Abgas-Soundsystem entwickelt. Damit ist es möglich, einen Diesel wie einen Benziner klingen zu lassen. Und einem an sich geräuschlosen Elektroauto lässt sich der satte Klang eines V8-Motors verpassen.

dpa/tmn FRANKFURT/MAIN. Der Zulieferer Eberspächer hat ein Abgas-Soundsystem entwickelt. Damit ist es möglich, einen Diesel wie einen Benziner klingen zu lassen. Und einem an sich geräuschlosen Elektroauto lässt sich der satte Klang eines V8-Motors verpassen.

Eberspächer stellt die "Active Sound/Active Silence"-Technologie derzeit auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA, 17. bis 27. September) in Frankfurt vor. Technisch basiert das System auf dem Antischall-Prinzip: Über Lautsprecher wird ein Abbild unerwünschter Schallwellen erzeugt. Durch Überlagerung werden diese ausgelöscht. Die Abgasgeräusche von Verbrennungsmotoren sollen sich dadurch verringern und verändern lassen. Außerdem ist es möglich, Motorengeräusch zu erzeugen, wo wie im Elektroauto gar keines ist. Knackpunkt der Entwicklung waren die Lautsprecher: Sie müssen im Abgassystem hohen Temperaturschwankungen, Druck und Vibrationen dauerhaft standhalten.

Startseite
Serviceangebote