Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Auto-Unterhaltskosten Unter 300 Euro im Monat geht kaum was

Was sind die derzeit günstigsten Neuwagenmodelle auf dem Markt? Der ADAC hat nachgeforscht. In der Kleinstwagenklasse schneidet demnach der Kia Picanto 1.0 am besten ab.
Kommentieren
  • dpa
328 Euro monatlich muss man laut ADAC rein rechnerisch für den Kia Picanto 1.0 einplanen. Damit ist der Wagen der günstigste seiner Klasse. Quelle: PR

328 Euro monatlich muss man laut ADAC rein rechnerisch für den Kia Picanto 1.0 einplanen. Damit ist der Wagen der günstigste seiner Klasse.

(Foto: PR)

MünchenZum Frühjahr werden die meisten Neuwagen gekauft. Dabei wird nicht nur auf den Anschaffungspreis geachtet, sondern auch laut ADAC auch die Folgekosten wie Kfz-Versicherung, Steuer, Werkstatt- und Reifenkosten, Wertverlust sowie Betriebskosten. Auch die durchschnittliche Haltedauer von vier Jahren und die Jahresfahrleistung von 15 000 Kilometer gehören dazu. Anhand dieser Daten sowie Betriebskosten und Wertverlust hat der Club die günstigsten und teuersten Neuwagen ermittelt.

Zu den Top Five der Kleinstwagenklasse gehören neben dem Kia Picanto 1.0 in Folge der Toyota Aygo 1.0, der Citroën C1, der Daihatsu Cuore 1.0 und der Nissan Pixo 1.0. Bei diesen Autos liegen die Kosten zwischen 26,2 Cent und 27,5 Cent pro Kilometer. Dies entspricht monatlichen Ausgaben zwischen 328 Euro und 344 Euro.

Für die Fahrzeuge der Kleinwagen-Klasse zahlen Autofahrer pro Kilometer zwischen 28 Cent und knapp 30 Cent. Hier geben sich der Dacia Sandero 1.2, der Kia Rio 1.2, der Toyota Yaris 1.0., der Suzuki Swift 1.2 und der Skoda Fabia 1.2. preiswert. Die monatlichen Kosten liegen zwischen 352 und 372 Euro.

In der unteren Mittelklasse betragen die Kilometerkosten für die fünf preiswertesten Wagen 32 Cent bis 38 Cent. Das entspricht 409 Euro bis 472 Euro pro Monat. Unter den Top Five sind der Dacia Logan MCV 1.6, Dacia Duster 1.6 LPG, Lada Priora 2171 1.6 LPG, Honda Civic 1.4 und der Honda Insight 1.3.

Die Gesamtkosten für die fünf günstigsten Mittelklassewagen (Skoda Octavia 1.6 LPG, Nissan Qashqai 1.6, Mitsubishi ASX 1.6, Kia Sportage 1.6, Nissan NV200 1.5 dCi) liegen monatlich zwischen 497 bis 546 Euro, also bei rund 40 Cent bis 44 Cent pro Kilometer.

Zu den ersten Fünf in der oberen Mittelklasse gehören: Skoda Superb 1.6 TDI, Mitsubishi Outlander 2.0, Subaru Legacy Kombi 2.0 D, Renault Latitude 2.0 E 85 (Ethanol) und der Mazda CX-7 2.2 CD. Pro Monat liegen die Gesamtkosten zwischen 591 Euro und 757 Euro, die Ausgaben pro Kilometer zwischen 47 Cent und 60 Cent.

In der Oberklasse belaufen sich die monatlichen Gesamtkosten bei den fünf günstigsten Wagen auf 1.147 Euro bis 1.355 Euro, pro Kilometer sind das durchschnittlich 92 Cent bis 1,08 Euro pro Km. Zu diesen Autos gehören neben dem Range Rover Sport 3.0 TD auch der Audi Q7 3.0 TDI, der Porsche Cayenne Diesel, der Mercedes R 300 CDI und der Porsche Panamera Diesel.

Startseite

Mehr zu: Auto-Unterhaltskosten - Unter 300 Euro im Monat geht kaum was

0 Kommentare zu "Auto-Unterhaltskosten: Unter 300 Euro im Monat geht kaum was"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%