Autokauf PS geht vor Vernetzung

Die Vernetzung von Fahrzeugen bringt Autofahrern in vielerlei Hinsicht mehr Komfort. Ein wesentliches Kaufkriterium ist eine Internetanbindung aber noch nicht.
1 Kommentar
  • dpa
Wie viel PS hat der Wagen? Diese Frage ist für die meisten Autokäufer wichtiger als die, ob das Fahrzeug mit dem Internet vernetzt ist. Quelle: dpa

Wie viel PS hat der Wagen? Diese Frage ist für die meisten Autokäufer wichtiger als die, ob das Fahrzeug mit dem Internet vernetzt ist.

(Foto: dpa)

BerlinBei einer repräsentativen Umfrage von TNS Infratest erklärten zwei Drittel (67,5 Prozent) der Teilnehmer, dass sie beim Autokauf nicht zugunsten von Online-Funktionen auf Motorleistung verzichten würden. Nur knapp jeder Zehnte findet die Konnektivität wichtiger als die PS-Zahl. Für die überwiegende Mehrheit spielt das Thema noch keine Rolle: 37 Prozent haben sich damit noch nicht beschäftigt, fast die Hälfte (46,2 Prozent) findet die Vernetzung von Fahrzeugen bisher uninteressant.

Allerdings glauben viele, dass das Internet im Auto Potenzial hat - am meisten für die Verkehrssicherheit (80,6 Prozent), zum Beispiel durch einen automatischen Notruf bei einem Unfall. TNS Infratest befragte im Auftrag des Autoportals Mobile.de 1.011 Menschen in Deutschland.

Diese fünf müssen noch sein
Auf Platz fünf kommt der Klassiker Ford Mustang
1 von 5

Bevor man das Zeitliche segnet, sollte man 1.000 bestimmte Orte auf der Welt gesehen haben und mindestens 100 Dinge unbedingt getan haben. Welche, das geben diverse Ratgeber und Reiseführer vor. Auch für Autos gibt es dergleichen Lebenslisten. Da stehen dann vom Bobbycar bis zur Corvette jede Menge mehr oder weniger flotte Fahrzeuge. Fragt man die deutschen Autofahrer allerdings direkt, kommt durchaus Durchschnittliches dabei heraus.

Auf Platz fünf landet der Ford Mustang ...

Fahrzeug-Hitliste - Die Fünf sollen es noch sein
2 von 5

Auf den ersten drei Plätzen der Umfrage im Auftrag der Fahrzeugbörse mobile.de liegen drei deutsche Premiumhersteller ganz nah beieinander: Die meisten der gut 2.500 Befragten haben den Audi R8 als das Fahrzeug auserkoren, das sie unbedingt einmal fahren möchten ...

Auf Platz zwei folgt der Porsche 911
3 von 5

... Erst danach folgt der Porsche 911.

Immerhin auf Platz drei fährt der neue Hybrid-Sportler aus Bayern, der BMW i8
4 von 5

Immerhin auf Platz drei fährt der neue Hybrid-Sportler aus Bayern, der BMW i8

Auf dem vierten Platz liegt allerdings ein Modell, das man in einer solchen Hitliste vielleicht nicht unbedingt erwartet: der VW Golf
5 von 5

Auf dem vierten Platz liegt allerdings ein Modell, das man in einer solchen Hitliste vielleicht nicht unbedingt erwartet: der VW Golf.

Fragt man nur die Norddeutschen, so liegt der Kompakte, der in seiner Basisversion lediglich 63 kW/85 PS hat, sogar ganz an der Spitze, noch vor den Sportwagen.

Immerhin: Dieser Teil der Liste lässt sich relativ leicht abhaken. Wer noch keinen Golf gefahren hat, dürfte ihn sich problemlos im Bekanntenkreis mal ausleihen können.

Startseite

1 Kommentar zu "Autokauf: PS geht vor Vernetzung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Bei so einer pauschalen Aussage um die PS-Protzerei hätte ich gerne noch Details wie Bildungsgrad und bevorzugte Automarke der befragten Gruppe gesehen um überhaupt man eine Korrelation zu sehen - ist eben ein wissenschaftlich fundiertes Magazin, das HB. Das "viel PS" seit jeher ein Kompensator für mangelnde Bildung und kurzes Gemächt ist um sich im Konkurrenzgehabe und Statusgetue (zumeist nur die Suggerierung dessen) zu profilieren, sei bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%