Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Autoschlüssel werden in Wohnungen entwendet Polizei warnt vor neuer Variante beim Autoklau

Das baden-württembergische Landeskriminalamt (LKA) hat vor einer neuen Variante des Diebstahls von hochwertigen Autos gewarnt. Wie das LKA berichtet, brechen beim so genannten „Homejacking“ die Täter in der Regel nachts in Wohnungen oder Häuser ein.

HB STUTTGART. Dort entwenden sie die Schlüssel der in der Garage oder in Wohnungsnähe abgestellten Fahrzeuge. Mit Hilfe der Schlüssel werden die Diebstahlsicherungen umgangen und die Autos gestohlen.

Tipps zur Vorbeugung lauten:
- Autofahrer sollten darauf achten, ob sie verfolgt oder beobachtet werden, wenn sie ihr Auto benutzen. Verdächtige Wahrnehmungen der Polizei melden. Täter kundschaften die von ihnen ins Visier genommenen Tatörtlichkeiten oft tagelang aus.
- Das Auto nach Möglichkeit in einer Garage oder einem vergleichbaren, nicht frei einsehbaren Ort abstellen. Dadurch könne verhindert werden, dass Täter beim Ausspähen von Fahrzeugen auf das Auto aufmerksam würden.
- Das Haus oder die Wohnung ausreichend gegen Einbruch sichern und auch während der Anwesenheit insbesondere zur Nachtzeit möglichst keine Türen oder Fenster unverschlossen lassen.

Startseite