Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Autoversicherung: Regionalklasse ändert sich kaum Oder-Spree-Kreis bei Haftpflicht am günstigsten

Autofahrer Quelle: dpa

Am günstigsten ist die Kfz-Haftpflichtversicherung im Oder-Spree-Kreis.

(Foto: dpa)

HB BERLIN. Die meisten Versicherungsverträge rund ums Auto werden in diesem Jahr nicht in eine andere Regionalklasse umgestuft. Das teilt der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin mit.

Rund 60 Prozent der Autofahrer bleiben mit der Kfz-Haftpflicht in der bisherigen Klasse. Bei der Teilkasko- Versicherung gibt es für 84 Prozent der Autofahrer keine Änderung, in der Vollkasko-Versicherung bleiben 82 Prozent in der gleichen Klasse.

Die jährlich angepassten Statistiken des GDV ergeben sich aus der Zahl und Schwere der Schadensfälle, die in den einzelnen Regionen auftreten. Die so genannte Regionalklasse wird dann zur Berechnung der Prämien in dem jeweiligen Zulassungsbezirk zu Grunde gelegt. Die Regionalstatistik ist unverbindlich und kann für Neuverträge ab dem 1. Januar 2006 angewendet werden.

Insgesamt wurden bei der Kfz-Haftpflicht 109 der 445 Bezirke um eine oder zwei Klassen heruntergestuft. Die Prämie wird damit für die Autofahrer nach GDV-Angaben günstiger. 76 Bezirke stehen nach der neuen Regionalstatistik schlechter da. Bei der Vollkaskoversicherung stehen 55 Bezirke künftig besser da, für Autofahrer in 29 Bezirken wird es teurer. Bei der Teilkasko werden 28 Zulassungsbezirke heruntergestuft und 49 um eine Klasse höher bewertet.

Der günstigste Zulassungsbezirk in der Kfz-Haftpflichtversicherung ist der Oder-Spree-Kreis mit einem Indexwert von 76,32. Der bundesweite Durchschnitt entspricht dabei dem Indexwert 100. Schlusslicht bleibt wie im Vorjahr der Landkreis Kaufbeuren mit 126,15. In der Vollkaskoversicherung fahren die Autofahrer im Kreis Wesermarsch am günstigsten (75,35). Den höchsten Wert hat der Landkreis Rottal/Inn (132,34). In der Teilkaskoversicherung reicht der Index von 54,21 in Würzburg bis 239,13 im Kreis Uecker-Randow.

Startseite
Serviceangebote