Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Besonders tief und schräg Victory entkorkt die Magnum

Die US-Motorradmarke setzt mit seinem neuen Custom Bagger einen neuen Akzent. Dabei geht es nicht zuletzt um große Schräglagen.
  • Ulf Böhringer
Kommentieren
  • Spotpress
Victory entkorkt die Magnum - Besonders tief und schräg Quelle: Voctory

Die neue Victory: Mit Custom-Lackierung und eigenwilliger Verkleidung bleibt die Magnum bestimmt nicht unbeachtet.

Mit dem extrem gezeichneten Custom Bagger Magnum will der US-Motorradhersteller Victory einen neuen Maßstab setzen. Das Modell soll sich durch eine bemerkenswert agile Fahrwerksgeometrie auszeichnen und überzeugt laut Hersteller nicht nur mit der niedrigsten Sitzhöhe seiner Klasse, sondern auch mit kompromissloser Schräglagenfreiheit und einem Höchstmaß an Langstreckenkomfort.

Das markante, vom charakteristischen Frontfender umfasste Vorderrad im 21-Zoll-Format unterstreicht den kraftvollen Auftritt der Magnum. In der unverwechselbaren Cobra-Hood-Verkleidung wird ein Voll-LED-Scheinwerfersystem installiert.

Mit einer von vier aufsehenerregenden Custom-Lackierungen und mit einem in die Verkleidung integrierten 100-Watt-Audiosystem bleibt die Magnum wohl kaum irgendwo unbeachtet.

Für Vortrieb sorgt ein Motor mit 1.731 ccm Hubraum. Die über das gesamte Drehzahlband ansatzlos abrufbare Leistung gelangt über ein Sechsganggetriebe ans Hinterrad, dessen letzter Gang als Overdrive ausgelegt ist.

Die Vorstellung in Europa wird auf der Intermot in Köln (30. September bis 5. Oktober 2014) sein; der Preis der Magnum ist noch nicht bekannt.

Victory verspricht hohe Fahrdynamik bei gutem Langstreckenkomfort. Als Antrieb dient der bekannte 1,7-Liter-V2. Der letzte Stufe des Sechs-Gang-Getriebes ist als Overdrive ausgelegt. Quelle: PR

Victory verspricht hohe Fahrdynamik bei gutem Langstreckenkomfort. Als Antrieb dient der bekannte 1,7-Liter-V2. Der letzte Stufe des Sechs-Gang-Getriebes ist als Overdrive ausgelegt.

(Foto: PR)
Der Handelsblatt Expertencall
Startseite

0 Kommentare zu "Besonders tief und schräg: Victory entkorkt die Magnum"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.