Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

BMW M6 ab Ende Oktober auch als Cabrio

BMW bietet das Modell M6 jetzt auch als Cabrio an. Der offene Viersitzer kostet mindestens 116 300 Euro und wird von Ende Oktober an ausgeliefert, teilte der Autohersteller aus München bei der Präsentation des neuen Modells in Nizza mit.
BMW M6 Cabrio Quelle: dpa

BMW M6 Cabrio: Gleicher V10-Motor wie im M6 Coupé. (Bild: Geiger/dpa/gms)

(Foto: dpa)

dpa/gms NIZZA. BMW bietet das Modell M6 jetzt auch als Cabrio an. Der offene Viersitzer kostet mindestens 116 300 Euro und wird von Ende Oktober an ausgeliefert, teilte der Autohersteller aus München bei der Präsentation des neuen Modells in Nizza mit.

Angetrieben wird das M6 Cabrio laut BMW vom gleichen Zehnzylinder- Motor, der auch im geschlossenen M6 und im M5 zum Einsatz kommt. Der V10 verbraucht im Mittel 15,2 Liter auf 100 Kilometer, leistet 373 kW/507 PS und beschleunigt das Cabrio mit maximal 520 Newtonmetern Drehmoment in 4,8 Sekunden auf 100 Stundenkilometer (km/h). Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Für einen Preisaufschlag von rund 2 350 Euro und nach Besuch eines Fahrertrainings hebt der Hersteller die Beschränkung auf 305 km/h an.

Parallel zum Einbau des stärkeren Motors hat BMW das Fahrwerk straffer abgestimmt, die Bremsanlage verstärkt und das Design modifiziert. So ist der Wagen von außen unter anderem an größeren Lufteinlässen und einem Heckspoiler zu erkennen. Innen gibt es unter anderem Sportsitze, neue Instrumente und das M-Lenkrad mit Schaltwippen für das sequenzielle Getriebe.

Mit dem M6 Cabrio ist die Modelloffensive der BMW-Tochter M Gmbh nicht beendet. Nachdem das Unternehmen bereits Z4 Roadster und Z4 Coupé in einer M-Version aufgelegt hat, bereitet sie nach Angaben aus Unternehmenskreisen nun den Start des neuen M3 im Jahr 2007 vor.

Startseite