Folgen der Finanzkrise Neuwagen: Experte erwartet Rekordrabatte

Vor dem Hintergrund der Finanzkrise rechnet Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Essen/Duisburg mit Rekordrabatten auf Neuwagen.
Das durchschnittliche Rabattniveau von 16,5 Prozent könnte in den nächsten drei Monaten auf knapp 20 Prozent steigen. Quelle: ap

Das durchschnittliche Rabattniveau von 16,5 Prozent könnte in den nächsten drei Monaten auf knapp 20 Prozent steigen.

(Foto: ap)

ap ESSEN. Das bereits hohe durchschnittliche Rabattniveau von 16,5 Prozent werde in den nächsten drei Monaten auf knapp 20 Prozent steigen, sagte Dudenhöffer der in Essen erscheinenden "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" ("WAZ").

Schon vor der Finanzkrise war das Neuwagengeschäft in vielen EU-Ländern eingebrochen, während in Deutschland auf dem übervollen Gebrauchtwagenmarkt die Preise einbrachen. Schon jetzt gibt es bei einzelnen Marken, angeführt von Citroën, Nachlässe bis 30 Prozent auf Neuwagen, wie die Zeitung schreibt.

Leasingangebote würden aufgrund der Krise der Kreditinstitute dagegen teurer, glaubt Dudenhöffer. Es werde sie weiter geben, aber es werde schwieriger, sie zu bekommen, weil die Banken die Anforderungen an die Bonität hoch schraubten, sagte er. Es gehe zurück Richtung fünfzigprozentige Anzahlung.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%