Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Indischer Autobauer Tata ist Vorreiter Bosch erwartet Ansturm auf Billigautos

Billigautos werden nach Ansicht des weltgrößten Automobilzulieferers Bosch weltweit ein Renner.

dpa BOXBERG. Die so genannten „Low Price Vehicles“ (Preis unter 7 000 Euro) würden bis zum Jahr 2010 mit rund zehn Mill. Fahrzeugen einen Weltmarktanteil von 13 Prozent erreichen, sagte Bosch-Manager Wolf- Henning Schneider am Dienstag in Boxberg (Main-Tauber-Kreis).

Der Ansturm auf diese Fahrzeuge werden vor allem in China und Indien erwartet. So habe der indische Autobauer Tata für das Jahr 2008 ein Auto zum Preis von etwa 2 000 Euro angekündigt. Bosch habe dafür den Auftrag zur Lieferung von Bremsen, Generatoren und Einspritzsystemen erhalten. Der Stuttgarter Zulieferer will im Jahr 2010 in diesem Segment einen Umsatz von einer Milliarde Euro erreichen, was 25 Prozent des Weltmarktanteils entspreche.

Startseite
Serviceangebote