Innendesign des Autos Multimedial und stylisch ist die Zukunft

Flatscreens, Multimedia-Anlagen, HD-Sound: verstaubte Knöpfe sind von gestern - auch im Inneren des Autos. Deswegen setzen die Hersteller jetzt auf Style, aber kann das noch funktionell sein?
  • Adele Moser
Kommentieren
  • Spotpress
Im Tesla S dominiert ein großes Touchpad Quelle: Tesla Motors

Die Zukunft des Interieurs: Im Tesla S dominiert ein großes Touchpad.

ParisJe mehr Zeit man durch Staus oder längere Anfahrten im Auto verbringt, desto wichtiger wird das Interieur. Auch deshalb sind Hersteller bemüht, es nur bequemer, sondern auch praktischer und möglichst schön zu gestalten.

Besonders stolz auf den Innenraum ist Volvo beim neuen XC90. Das gut fünf Meter lange SUV soll für die Schweden ein neues Zeitalter markieren. Zentrales Gestaltungselement ist unübersehbar der mittig angeordnete Bildschirm.

So konnten die meisten der, bisher recht üppig verstreuten Knöpfe und Schalter, der zuletzt in allen Modellen eingesetzten „frei schwebenden“ Mittelkonsole beseitigt werden. Nur besonders häufig genutzte oder wichtige Funktionen wie die  Scheibenheizung oder der Warnblinker sind weiterhin als konventionelle Schalter ausgeführt.

Von Gänsehauterregern und Zukunftsträumen
Freunde italienischer Sportwagen können sich schon mal den Beginn des Jahres 2015 vormerken. Da wird Alfa Romeo die Produktion der offenen Variante des Gänsehauterregers 4C starten.
1 von 14

Im Reigen der Kleinwagen, SUV- und Crossover-Modelle aller Größen gehen die eigentlichen Stars einer klassischen Autoshow fast schon ein wenig unter. Doch auch die Messe in Paris hält ein paar neue Sportwagen bereit.

Freunde italienischer Sportwagen können sich schon mal den Beginn des Jahres 2015 vormerken. Da wird Alfa Romeo die Produktion der offenen Variante des Gänsehauterregers 4C starten.

Persönlich vom zukünftigen Ex-Präsidenten Luca Cordero di Montezemolo wurde der Ferrari 458 Speciale A präsentiert.
2 von 14

Persönlich vom zukünftigen Ex-Präsidenten Luca Cordero di Montezemolo wurde der Ferrari 458 Speciale A präsentiert.

Als Antwort auf den Konzernbruder Porsche 918 Spyder präsentierte Audi-Tochter Lamborghini den Asterion LPI 910-4.
3 von 14

Als Antwort auf den Konzernbruder Porsche 918 Spyder präsentierte Audi-Tochter Lamborghini den Asterion LPI 910-4.

Automobilsalon Paris - Erster Publikumstag
4 von 14

Viel los bei Ferrari: Am ersten Publikumstag drängen sich die Besucher an den Absperrungen für einen Schnappschuss.

French President Hollande is greeted by Jean-Dominique Senard, French tyre maker Michelin CEO, and a person dressed in a Michelin-Man costume during an official visit to the Paris Mondial de l'Automobile
5 von 14

Präsident Francois Hollande wie üblich beim Hände schütteln: Vor Publikumsstart stattet er Messe und Michelin-Männchen einen Besuch ab.

DS roof and car decorations are displayed on media day at the Paris Mondial de l'Automobile
6 von 14

Eine neue Kopfbedeckung: Bei der Pariser Automesse werden neue Dekorationen fürs Dach vorgestellt. Sie öffnet vom 4. bis 19. Oktober für das Publikum.

Automobilsalon Paris - Zweiter Pressetag
7 von 14

Der Ford Mustang kommt: Erstmals offiziell in Europa erhältlich, schmückt er ebenfalls die Paris Mondial de l'Automobile.

Bei der Benutzeroberfläche des großen Touchscreen wurden die Knöpfe aber nicht einfach durch Schaltflächen ersetzt, sie lassen sich, ähnlich wie bei einem Tablet mit Wisch-Bewegungen steuern. Die Smartphone-Integration läuft einfach und ermöglicht, einmal angeschlossen, auch die Steuerung der Klimaanlage mittels App.

Dass zu viele Knöpfe im Innenraum nicht mehr notwendig sind, findet inzwischen auch Peugeot. So verzichten der kompakte 308 und der größere 508 auf einen unübersichtlichen Ziffernblock in der Mittelkonsole. Sie lassen sich bis auf fünf Tasten nur über einen Bildschirm steuern. Navigation, Klima oder Radio werden jetzt über das Display bedient.

Das moderne Design hat jedoch auch seine Tücken: Denn wer auf der Autobahn die Temperatur im Fahrzeug um ein halbes Grad erhöhen will, muss schon genau die richtige Stelle auf dem Touchscreen erwischen.

Welche Apps beim Fahren erlaubt sind
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Innendesign des Autos: Multimedial und stylisch ist die Zukunft"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%