Jeremy Clarkson BBC trennt sich von „Top Gear“-Moderator

„Top Gear“ ist die erfolgreichste Sendung der BBC. Doch nun scheidet der Moderator aus. Der britische Sender setzt Jeremy Clarkson vor die Tür – seine Aussetzer waren den Verantwortlichen zu viel geworden.
1 Kommentar
Durchaus provozierend und kontrovers hat Jeremy Clarkson die britische Auto-TV-Sendung Top Gear seit 2002 moderiert, gemeinsam mit Richard Hammond und James May. Wegen rassistischer Äußerungen wurde er vom Sender bereits mehrfach verwarnt. Quelle: Screenshot BBC
Jeremy Clarkson

Durchaus provozierend und kontrovers hat Jeremy Clarkson die britische Auto-TV-Sendung Top Gear seit 2002 moderiert, gemeinsam mit Richard Hammond und James May. Wegen rassistischer Äußerungen wurde er vom Sender bereits mehrfach verwarnt.

(Foto: Screenshot BBC)

LondonDer britische Sender BBC trennt sich von dem umstrittenen Moderator der Autosendung „Top Gear“, Jeremy Clarkson. Clarksons Vertrag laufe Ende des Monats aus und werde nicht mehr verlängert, berichtete die britische Zeitung „The Guardian“ am Mittwoch. BBC bestätigte den Bericht.

Clarkson wurde nach einer Auseinandersetzung mit dem Produzenten der beliebten Show, Oisin Tymon, bereits vor zwei Wochen suspendiert. Nach Informationen des „Telegraph“ ergab eine interne Untersuchung nun, dass der 54-Jährige den Produzenten wüst beschimpfte und schlug, weil er nach einem Filmtag nur eine kalte und keine warme Mahlzeit erhalten hatte.

„Ein Auto wie Syphilis“
hb_topgear
1 von 29

"Top Gear"-Moderator Jeremy Clarkson ist kein Freund des feinen britischen Humors. So schonungslos, wie er sein Testmaterial regelmäßig schrottet, so respektlos geht er auch mit Herstellern um. Manche Sprüche sind auf dem Niveau von Furzkissenhumor, doch seine Fan-Gemeinde ist riesig und seine Einschaltquote spricht für sich. Was er zu einzelnen Automodellen schon vom Stapel ließ ...

hb_topgear
2 von 29

... Und dafür lieben ihn die Fans: Jeremy Clarkson beschleunigt gerade einen Ariel Atom. Bei Top Gear finden auch exotische Tests mit vollem Gasfuss-Einsatz statt. Das entsprechende Video ist in HD-Qualität auch bei Youtube zu finden und enthält zwei von Clarksons typischen Test-Zitaten: "I am an Alien" brüllt er in dem Moment, als diese Aufnahme entsteht. Wenig später, in Richtung Luft-Ansaugtrichter (rechts oben am Bildrand): "I feel like my brain´s being sucked in."

hb_topgear
3 von 29

"Ein Renault Espace ist wohl die beste Großraumlimousine. Das kommt der Aussage gleich: "Ich hab Syphilis, die beste unter den Geschlechtkrankheiten"."

hb_topgear
4 von 29

"Macht einen so großen Bogen um den Suzuki Wagon R, wie um ungeschützten Sex mit einem äthiopischen Transvestiten."

hb_topgear
5 von 29

"Ich würde mich eher sterilisieren lassen als Ford Galaxy zu kaufen."

hb_topgear
6 von 29

"Es gibt nur ein Wort, was den Vectra beschreibt, es fängt mit "s" an und endet mit "t". und es ist nicht soot." Clarkson nahm das Wort "Shit" zwar nicht in den Mund, aber auch so wusste jeder, was er meinte ...

hb_topgear
7 von 29

"Ferrari, das ist für mich eine abgespeckte Version von Gott."

Es ist nicht das erste Mal, dass der langjährige Moderator ausfallend wurde. Unter anderem wegen rassistischer Bemerkungen wurde er schon mehrfach von der BBC verwarnt. Obwohl sich eine Online-Petition mit einer Million Unterzeichner für Clarkson einsetzte, blieb der Sender diesmal offensichtlich hart: „Für Talente dürfen keine andere Regeln gelten als für normale Menschen“, sagte eine Quelle dem „Guardian“.

„Top Gear“ ist die erfolgreichste Sendung der BBC: Allein in Großbritannien wird sie von 6,5 Millionen Zuschauern verfolgt, weltweit sind es 350 Millionen.

  • afp
Startseite

1 Kommentar zu "Jeremy Clarkson: BBC trennt sich von „Top Gear“-Moderator"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Clarkson geht zu Russia Today!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%