Kfz-Versicherung Werkstattbindung nicht immer ratsam

Für Neu- und Leasingfahrzeuge sollte beim Abschluss einer Kfz-Versicherung auf die Werkstattbindung verzichtet werden. Dazu rät der Automobilclub ADAC.
Kommentieren

dpa/tmn MÜNCHEN. Zwar könne die Prämienhöhe um bis zu rund 15 Prozent sinken, wenn sich der Kunde dafür entscheidet und als Folge die Werkstatt im Schadensfall nicht frei bestimmen kann. Doch für Kulanzleistungen verlangt der Hersteller oft den Besuch einer Vertragswerkstatt, so der ADAC. Bei Leasingfahrzeugen könne die Werkstattbindung sogar eine Vertragsverletzung bedeuten.

Im Schadensfall kann die Werkstattbindung für den Kunden laut ADAC zudem viel Fahrerei mit sich bringen - etwa wenn das Werkstattnetz des Versicherers grobmaschig und kein Hol- und Bringdienst Teil des Service ist. Zu den Risiken der Bindung gehörten auch mögliche Qualitätseinbußen bei der Reparatur. Haltern rät der ADAC deshalb bei Vertragsabschluss darauf zu achten, dass die Versicherung ausschließlich mit zertifizierten Werkstätten zusammenarbeitet - etwa anerkannten Meisterbetrieben, die Mitglied einer Innung sind. Auch sollte darauf geachtet werden, dass diese Betriebe Gewährleistung auf Reparaturen geben.

Neuwagengarantien sind laut ADAC seit 2002 durch Werkstattbindungen übrigens nicht mehr gefährdet. Bei Gebrauchtwagen könne es Autofahrern allerdings passieren, dass eine Anschlussgarantie vom Besuch der Herstellerwerkstatt abhängig gemacht wird.

Wer zum Jahresbeginn zu einem neuen Kfz-Versicherer wechseln möchte, muss in der Regel bis Ende November kündigen. Denn bei den meisten Unternehmen endet das Versicherungsjahr am 31. Dezember, und die Kündigungsfrist beträgt einen Monat.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Kfz-Versicherung: Werkstattbindung nicht immer ratsam"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%