Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kohlendioxid-Emissionen VW-Nutzfahrzeugchef warnt vor EU-Abgaswertverschärfung

In der EU erwägt man eine Verschärfung der Abgaswerte für Nutzfahrzeuge. Traton-Chef Andreas Renschler warnt nun vor den Folgen auf dem Arbeitsmarkt.
Kommentieren
„Die vorgeschlagenen CO2-Grenzen gefährden Wohlstand und Jobs von zigtausenden Menschen in Deutschland.“ Quelle: dpa
Andreas Renschler

„Die vorgeschlagenen CO2-Grenzen gefährden Wohlstand und Jobs von zigtausenden Menschen in Deutschland.“

(Foto: dpa)

BerlinDie in der EU erwogene Verschärfung der Abgaswerte gefährdet der VW-Nutzfahrzeug-Tochter Traton zufolge tausende Arbeitsplätze in Deutschland. „Die vorgeschlagenen CO2-Grenzen sind völlig unrealistisch“, sagte Traton-Chef Andreas Renschler der „Bild am Sonntag“ laut Vorab-Bericht. „Sie gefährden Wohlstand und Jobs von zigtausenden Menschen in Deutschland.“

Der Umweltausschuss des EU-Parlaments hat sich dafür ausgesprochen, den Ausstoß der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen für Lastwagen bis 2030 um 35 Prozent zu senken. Das EU-Parlament muss dem Vorschlag des Ausschusses noch zustimmen und sich dann noch mit der Kommission und den EU-Staaten verständigen. Lkw tragen fast ein Viertel zu den gesamten CO2-Emissionen im Verkehr in der EU bei.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Kohlendioxid-Emissionen: VW-Nutzfahrzeugchef warnt vor EU-Abgaswertverschärfung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%