Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
PaidContent - FREE (Aufhebungsmarker)Die typische Form des kompakten Lifestyle-SUV wird beibehalten, einige umstrittene Merkmale aber entschärft. So wollen die Japaner eine breitere Kundschaft ansprechen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Schade, dass es den Juke nicht mit dem 1,33 Liter Motor von Renault gibt, den sogar dem Dacia Duster spendiert hat.

  • Was hilft es, wenn die verbauten französischen downsize Motoren und Getriebe den Ruf der japanischen Ingenieurskunst nachhaltig schädigen? Außerdem sieht das Auto jetzt wie ein weich gespülter Renault aus.

  • Der alte Juke sah auch wie ein "Jux" aus, den hätte ich mir nie gekauft. Der neue Juke ist schon hübscher.

Mehr zu: Kompakt-SUV - Nissan präsentiert den runderneuerten Juke

Serviceangebote