Mazda-Geländewagen Minagi kommt 2012 in Fahrt

Der Mazda CX-7 bekommt einen Nachfolger: Das neue SUV des japanischen Herstellers wird vermutlich CX-5 heißen und soll deutlich leichter und sparsamer werden als der aktuelle Geländewagen.
Kommentieren
Mazda Minagi Design Concept Quelle: Reuters

Mazda Minagi Design Concept

(Foto: Reuters)

In den Messehallen ist derzeit die Mazda-Studie Minagi zu sehen, die bereits einen sehr konkreten Ausblick auf das neue Modell gibt. Das Serienfahrzeug wird laut Hersteller seine Weltpremiere im Herbst auf der IAA in Frankfurt feiern. Kurz nach dem Jahreswechsel soll der neue Geländewagen in den Handel kommen.

Die Japaner setzen beim Minagi auf eine neue Designsprache mit stark konturierten Flächen und einem ausdrucksstarken Gesicht. Auch die Plattform ist völlig neu. Mit ihr wird das um rund zehn Zentimeter auf 4,58 Meter gekürzte Fahrzeug mehr als 300 Kilogramm leichter und wiegt ab rund 1.450 Kilogramm.

Zusammen mit einer neuen Generation von Benzin- und Dieselmotoren, der Option auf Frontantrieb und weiterentwickelte Getriebe, soll der Wagen damit auch deutliche Verbrauchsvorteile bieten. Das Unternehmen spricht für den sparsamsten Diesel von weniger als 4,5 Litern. Mazda selber nennt das komlette Spritspar-Programm „Skyactiv“. In ihm soll unter anderem ein Benzindirekteinspritzer zum Einsatz kommen, der "das weltweit höchste Verdichtungsverhältnis eines Benzinmotors für Großserienfahrzeuge" aufweist, um Verbrauch und Emissionen zu reduzieren. Das Gewicht des Aggregats schrumpfte im Vergleich zum Vorgängermotor um zehn Prozent. Bis 2015 will Mazda den Verbrauch seiner Fahrzeug-Flotte gegenüber dem Stand von 2008 um 23 Prozent senken.

Mazda Concept Car Shinari Quelle: dpa

Mazda Concept Car Shinari

(Foto: dpa)

Hinter der neue Designsprache von Mazda, die „Kodo – Soul of Motion“ heißt, verbirgt sich der Anspruch, Kraft und Schönheit zum Ausdruck bringen, die aus der Tierwelt bekannt sind.

So soll der Minagi mit seiner geduckten Haltung an einen Gepard auf der Jagd erinnern, der gerade zum Sprung ansetzt. Im Innenraum möchte Mazda die Kundschaft mit fahrerorientiertem Cockpit und hochwertiger Verarbeitung überzeugen.

Zudem zeigt Mazda als Europapremiere des Konzeptfahrzeug Shinari auf dem Messestand in Genf, das als erstes Modell gemäß "Kodo" gestaltet worden war.

Die unvernünftigsten Autos von Genf
huGO-BildID: 21109027 The new Wiesmann
1 von 44

Fans der Sportwagenmanufaktur Wiesmann verlangen nach Darstellung des Unternehmens seit Jahren ein aufs Wesentliche reduziertes Fahrzeug. Diesem Wunsch soll die Designstudie Spyder gerecht werden. Das Unternehmen aus Dülmen im Münsterland stellte ihre Version jetzt in Genf als spektakuläre Studie vor: Ohne Dach, Türen und Frontscheibe fällt der Zweisitzer extrem puristisch aus ...

The Wiesmann Spyder Design Study is pictured during the second media day of the 81st Geneva Motor Show at the Palexpo in Geneva
2 von 44

Mit dem weniger als 1.000 Kilogramm schweren Wiesmann Spyder hat der 420 PS starke V8-Motor von BMW leichtes Spiel: Laut Hersteller zeigt der Tacho in knapp 4,0 Sekunden Tempo 100 an. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt rund 290 km/h.

The Wiesmann Spyder Design Study is pictured during the second media day of the 81st Geneva Motor Show at the Palexpo in Geneva
3 von 44

Ob der Spyder jemals als Kleinserienwagen erhältlich sein wird, macht Wiesmann unter anderem von den Reaktionen der Messebesucher abhängig. Die Entscheidung über die Produktion sei noch nicht gefallen, denkbar sei aber ein Marktstart im Jahr 2012.

81st Geneva International Motor Show
4 von 44

Wenn Toyota im nächsten Jahr hält, was die Sportwagenstudie FT-86 II Concept verspricht, dürfen sich Coupé-Fans schon mal freuen. Das Showcar gilt als Nachfolger des legendären Celica. Zu den Merkmalen der Studie gehören große Lufteinlässe, eine lange Motorhaube, stark ausgeprägte Radkästen und ein Heckspoiler. Im Innenraum macht ein weit nach hinten verlagertes Cockpit Eindruck. In dieser Entwicklungsstufe befinde sich das Auto "sehr nah an der Serienversion", die 2012 antreten soll, sagte ein Unternehmenssprecher. Den Celica hatte Toyota Ende 2005 nach 35 Jahren aus dem Programm genommen.

huGO-BildID: 21118396 The new Toyota
5 von 44

Der 4,23 Meter lange und nur 1,27 Meter hohe Konzeptwagen wird von einem 2,0-Liter-Boxermotor angetrieben. Das Aggregat ist über der Vorderachse montiert und gibt seine Kraft an die Hinterräder ab. Rund 200 PS soll der Boxer leisten, hieß es hinter vorgehaltener Hand am Messestand. Offiziell äußert sich Toyota zu Leistungs- und Fahrdaten noch nicht. Über ihre Preisvorstellungen sprechen die Japaner in Genf hingegen vergleichsweise offen: Die Serienversion des FT-86 II Concept soll ein "bezahlbarer Sportwagen" werden, der preislich dort anknüpft, "wo wir mit dem Celica aufgehört haben". Das lässt auf ein regelrechtes Sportwagen-Schnäppchen hoffen. Denn in Deutschland hat Toyota die letzten Exemplare des Celica für weniger als 30.000 Euro verkauft.

A new Alfa Romeo 4C concept car is displayed during the first media day of the 81st Geneva International Motor Show
6 von 44

Alfa Romeo belebt seinen Ruf als Sportwagenmarke. Dazu präsentiert die Fiat-Tochter in Genf die Studie 4C, die mit ihren Fahrleistungen Autos wie Audi TT oder Porsche Cayman in die Schranken weisen könnte. In weniger als fünf Sekunden beschleunigt der Zweisitzer auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 250 km/h. Das nur rund vier Meter lange Coupé wiegt nach Angaben von Entwicklungschef Harald Wester dank einer Karbonkarosserie auf einem Aluminiumrahmen weniger als 850 Kilogramm.

81st Geneva International Motor Show
7 von 44

Quer hinter den beiden Schalensitzen des 4C ist ein aufgeladener Direkteinspritzer mit vier Zylindern und nur 1,8 Litern Hubraum montiert, der über ein Doppelkupplungsgetriebe die Hinterachse antreibt. Unter einer gläsernen Abdeckung jederzeit sichtbar, leistet er dem Vernehmen nach etwa 235 PS und wird bereits im Alfa Romeo Giulietta eingesetzt.</p>

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Mazda-Geländewagen: Minagi kommt 2012 in Fahrt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%