Mercedes C-Coupe fährt im Juni vor

Nach Limousine und Kombi baut Mercedes die C-Klasse nun als Coupé. Der Zweitürer kommt im Juni in den Handel.
Kommentieren
Was das neue Mercedes-Coupe zu bieten hat
Mercedes C-Klasse Coupe 2011
1 von 7

Mercedes-Benz feierte auf dem Genfer Automobilsalon die Weltpremiere seines C-Klasse-Coupés. Drei Benzinmotoren und zwei Dieselaggregate sorgen für den Vortrieb. Sie sind alle einer Start-Stopp-Funktion ausgerüstet und tragen die Zusatzbezeichnung Blue Efficiency. Das sparsamste Modell ist der C 220 CDI. Er verbraucht mit dem manuellen Sechsganggetriebe nach EU-Norm im Durchschnitt 4,4 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Dies entspricht 117 Gramm CO2 pro Kilometer.

Mercedes C-Klasse Coupe 2011
2 von 7

An der Front nimmt das Coupé das Gesicht der C-Klasse auf, setzt aber eigene Akzente und ist 41 Millimeter flacher als die Limousine. Die Heckansicht zeigt sich sportlich kurz. Der Fluss des Daches mit der stark geneigten Heckscheibe und den fließenden C-Säulen reduziert optisch die Länge des Hecks.

Mercedes C-Klasse Coupe 2011
3 von 7

Serienmäßig im Coupé ist die neue dreispeichige Lenkrad-Generation mit verchromter Mittelspeiche, die mit dem neuen CLS eingeführt wurde. Beim Bedienfeld der Kommunikations- und Informationseinheit zeigt sich die neue Gerätegeneration mit silbernen Balkentasten. In Kombination mit matten Tastern, hochglänzenden Bereichen und einem neuen Bedienrad soll der Werteindruck des Interieurs unterstrichen werden.

Mercedes C-Klasse Coupe 2011
4 von 7

Die Topmotorisierung ist der V6-Ottomotor im C 350 Blue Efficiency. Er leistet 306 PS und 370 Nm. Der Normverbrauch liegt im Mittel bei 6,8 Litern je 100 Kilometer.
Die Höchstgeschwindigkeiten der fünf Modelle liegen zwischen 223 km/h und 250 km/h.

Mercedes C-Klasse Coupe 2011
5 von 7

Hinten ein Sitz weniger als in der Limousine: Das C-Klasse-Coupé ist ein Viersitzer und bietet auf allen Plätzen sportlich-komfortable Integralsitze. Auf Wunsch sind die Rückenlehnen im Fond zur Erweiterung des Gepäckraums umklappbar. Standard sind sieben Airbags.

Mercedes C-Klasse Coupe 2011
6 von 7

Weit außen liegende Heckleuchten und eine durchgehende horizontale Lichtkante im Stoßfänger unterstreichen das breite und tiefliegende Erscheinungsbild. Alle Automatikversionen verfügen über die weiterentwickelte Siebengang-Automatik 7G-Tronic Plus, sie gehört zur Serie bei den Benzinern C 250 und C 350. Die Diesel-Varianten C 220 CDI und C 250 CDI sowie der Basisbenziner C 180 haben serienmäßig ein Sechsgang-Schaltgetriebe.

Mercedes C-Klasse Coupe 2011
7 von 7

Für das Coupé stehen zahlreiche Fahrassistenzsysteme von der Müdigkeitserkennung über Spurhalte- und Totwinkelassistent bis zur Abstandsregelung zur Verfügung. Die Preise für den Wagen stehen noch nicht fest. Sie sollen aber 800 bis 1.000 Euro über dem Stufenheck liegen, das ab 32.695 Euro zu haben ist.

Die Preise für den Wagen stehen noch nicht fest. Sie sollen aber 800 bis 1.000 Euro über dem Stufenheck liegen, das ab 32.695 Euro zu haben ist. Im Vergleich zur Limousine hat Mercedes beim Coupé das Dach um gut vier Zentimeter gesenkt, die Windschutzscheibe flacher angesetzt und die Rückscheibe weiter nach hinten gezogen.

Front, Heck und die Linienführung an den Flanken wurden geändert. Im Innenraum machen stärker betonte Zierelemente und eine neue Rückbank den Unterschied aus. Statt für drei Personen bietet sie nur noch Platz für zwei Fahrgäste.

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hat das Schrägheck der C-Klasse auf dem Autosalon in Genf. Quelle: PR

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hat das Schrägheck der C-Klasse auf dem Autosalon in Genf.

(Foto: PR)

Die Technik übernimmt das Coupé von den beiden anderen, frisch überarbeiteten Modellvarianten. Serienmäßig sind sieben Airbags und ein Müdigkeitswarner an Bord. Gegen Aufpreis stattet Mercedes den Wagen mit adaptiven Scheinwerfern und Assistenten für Spurführung und Spurwechsel aus.

Wie Limousine und Kombi startet auch der Zweitürer mit drei Benzinern und zwei Dieseln mit einer Leistungsspanne von 156 bis 306 PS. Alle Motoren verfügen über eine Start-Stopp-Automatik. Die Höchstgeschwindigkeit liegt laut Mercedes je nach Aggregat zwischen 223 und 250 km/h, der Durchschnittsverbrauch zwischen 4,9 und 7,3 Litern (CO2-Ausstoß: 128 bis 169 g/km).

Mercedes C-Coupe: Im Innenraum gibt es unter anderem nun stärker betonte Zierelemente. Quelle: PR

Mercedes C-Coupe: Im Innenraum gibt es unter anderem nun stärker betonte Zierelemente.

(Foto: PR)
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Mercedes: C-Coupe fährt im Juni vor"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%