Studie Meriva Concept Ausblicke auf das künftige Opel-Design

Mit der Studie Meriva Concept will Opel auf dem Genfer Automobilsalon (6. bis 16. März) neue Design-Ideen für den Van-Bereich zeigen. Ein Merkmal des Prototyps ist die hinter der Fronttür nach unten abknickende Fensterlinie.
Opel-Studie Meriva Concept Quelle: dpa

Charakteristischer Knick in der Seitenlinie: Die Studie Meriva Concept zeigt Ideen für das Design künftiger Opel-Modelle. (Bild: Opel/dpa/tmn)

(Foto: dpa)

dpa/tmn RüSSELSHEIM. Mit der Studie Meriva Concept will Opel auf dem Genfer Automobilsalon (6. bis 16. März) neue Design-Ideen für den Van-Bereich zeigen. Ein Merkmal des Prototyps ist die hinter der Fronttür nach unten abknickende Fensterlinie.

Damit soll laut Opel in Rüsselsheim den hinteren Passagieren eine bessere Aussicht ermöglicht werden. Neu ist auch das sogenannte Flexdoors-System: Die Fondtüren schwenken beim Öffnen in Richtung Fahrzeugheck. Anders als bisher angebotene Systeme dieser Art sollen sich die Türen des Meriva Concept auch unabhängig von den vorderen Türen öffnen lassen. Das Dach ist im Stil der Panorama-Frontscheibe des Astra GTC großzügig verglast, die U-Form der Glasflächen soll für zusätzliche Helligkeit im Innenraum sorgen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%